Walking Football © FC Hertha Bonn

Walking Football in Bonn

„Schatz, ich geh Fußball spielen!“

Walking Football („Geh-Fußball“) ist schwer im Kommen. Große Vereine wie FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, Werder Bremen und VfL Wolfsburg haben eigene Mannschaften für Walking Football ins Leben gerufen, der Landessportbund NRW unterstützt den Sport unter dem Motto „Bewegt älter werden in NRW“. Jetzt bietet Hertha Bonn als erster Verein in Bonn Walking Football an.

Beim Walking Football wird nicht gerannt, gespurtet und gegrätscht und nicht hoch gespielt. Gangart ist das Gehen, die Kunst ist der flache Pass, das kluge Zusammenspiel und der gezielte Schuss. Damit ist Walking Football die ideale Gelegenheit für ältere Semester, die

√ vielleicht wegen Verletzungen eine ruhige Kugel schieben wollen oder müssen
√ sich einfach entspannt bewegen wollen
√ etwas für die Gesundheit tun möchten
√ in netter Gesellschaft eine gute Zeit haben möchten.

Wer’s genau wissen will: Die Regeln
• Nicht laufen – nur gehen
• Den Ball nicht über Hüfthöhe spielen
• Kein harter körperlicher Kontakt, keine Fouls
• Abseits gibt’s nicht
• Nur Spieler, kein Torwart
• Spieleranzahl: zum Beispiel sechs gegen sechs
• Platzgröße: zum Beispiel 21×42 Meter
• Torgröße: 3×1 Meter (flexibel)

Das wichtigste Regel: einfach kommen und es selbst ausprobieren. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Ab 23. Juni wird jeden Sonntag um 10:30 Uhr Walking Football angeboten.

Einfach kurz per Mail anmelden walkingfootball@herthabonn.de oder einfach spontan vorbei kommen.

F.-A.-Schmidt-Platz
Kessenicher Straße 262
53129 Bonn

Foto und Text © FC Hertha Bonn

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.