Markgarage © Georg Scheidgen

Verkehrsversuch geht in die zweite Phase

Ab heute startet die zweite Phase des Verkehrsversuches Cityring/Kaiserstraße. Dabei ist die Sperrung der Stockenstraße für den Autoverkehr in Richtung Rathausgasse/Am Hof ein zentraler Bestandteil.
Ab der Ecke Stockenstraße/Franziskanerstraße wird ein Durchfahrverbot umgesetzt.

Dazu wird die Einbahnregelung in der Stockenstraße zwischen Rathausgasse/Am Hof und Franziskanerstraße umgedreht, so dass man nun in diesem Bereich mit Kraftfahrzeugen in Richtung Süden fahren kann.
Die Anfahrt der Ladezone in der Stockenstraße kann damit über die Rathausgasse, die Ausfahrt über die Franziskanerstraße erfolgen. Die Zufahrt zur Marktgarage ist weiterhin von der Stockenstraße aus Richtung Süden möglich.
Fahrradfahrer dürfen weiterhin die Durchfahrt an der Ecke Stockenstraße/Franziskanerstraße nutzen.

Die Beschilderung der Kaiserstraße in Fahrtrichtung Süden als Radweg wird durch ein Durchfahrverbot (Verkehrszeichen 267) mit Freigabe für den Rad- und Linienverkehr ersetzt. Dies ist aus Gründen der Rechtssicherheit erforderlich, da die bisherige Beschilderung von der Polizei bemängelt wurde. Damit ist es dann beispielsweise Bussen gestattet  Radfahrer zu überholen.

Ebenfalls zu Jahresbeginn werden die im Herbst beschlossenen Sonderfahrspuren für den Rad- und Busverkehr in der Maximilianstraße und der Straße Am Hauptbahnhof markiert und beschildert.

Foto © Georg Scheidgen

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.