Startseite » News Bonn

Schlagwort: News Bonn

Alles wichtige rund um Bonn: Aktuelles, wichtiges, News, Veranstaltungen und mehr. Was passiert aktuell in Bonn und Umgebung? Hier erfahren Sie es.

In Bonn ist Straßenmusik wieder erlaubt

Ab Anfang August 2020, werden nun wieder Spielerlaubnisse für die Straßenmusik erteilt. Diese enthalten die Auflage, dass das Musizieren nur noch an vorgesehenen Standorten möglich ist. An den entsprechend ausgewählten Plätzen wurden durch das Ordnungsamt Markierungen angebracht, die auf den notwendigen Mindestabstand zwischen den Musikerinnen und Musikern zum Publikum hinweisen.

Das Musizieren in Bonn ist nur mit einer gültigen Spielerlaubnis zulässig. Diese Erlaubnis erhalten Musikerinnen und Musiker nach einer Vorsprache bei den Bürgerdiensten, Abteilung Ordnungsangelegenheiten, bei der sie unter anderem auf die entsprechenden Auflagen hingewiesen werden.

Für weitere Informationen stehen die Kolleginnen und Kollegen im Fachbereich unter der Rufnummer 0228 – 77 25 45 zur Verfügung.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / music4life

„Woher stammt unser Fleisch?“ Online-Mittagspause Bio-Stadt Bonn

Das ökologische Vernetzungscafé der Bio-Stadt Bonn geht im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir feiern gutes Essen vom Acker über den Teller bis zum Kompost“ digital in die nächste Runde. Während einer Online-Mittagspause am Montag, 17. August 2020, wird zum Thema „Woher stammt unser Fleisch?“ informiert.

Mit dabei sind Gäste aus dem Bio-Fleischerhandwerk. Die Veranstaltung mit dem weiterführenden Titel „Regionale Bio-Schlachtereien, Fleischverarbeitung und -vermarktung – ein Beispiel aus unserer Region für die Region“ beginnt um 12.30 Uhr und endet um 13.30 Uhr. Zunächst gibt es eine Vorstellungsrunde und Infos zur Veranstaltungsreihe der Bio-Stadt Bonn. Darauf folgen ein Impulsvortrag der Regionalwert AG Rheinland und die Vorstellung des Fleischerhandwerks. Anschließend können die Teilnehmenden Fragen stellen und gemeinsam diskutieren.

Für die Webinar-Zugangsdaten zum Meetingraum reicht eine kurze E-Mail an:  claudia.walter@bonnde

Die Moderation liegt bei Stefan Gothe von Kommunare GbR und Darya Hirsch von der Bio-Stadt Bonn.

Die Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Verein Stadt.Land.Markt. wird im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und informiert in verschiedenen Formaten über bio-regionale Wertschöpfungsketten.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / RitaE

MS Wissenschaft © Georg Scheidgen

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im September in Bonn

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft legt auf seiner Tour durch 19 Städte in Deutschland vom 14. bis 19. August 2020 in Bonn, Brassertufer, KD-Anleger Nummer 2, an. An Bord des umgebauten Frachtschiffs ist diesmal eine Mitmach-Ausstellung zum Thema Bioökonomie zu sehen. Der Eintritt ist frei.

T-Shirts aus Holz, Strümpfe aus Chicorée und Fleisch aus Reagenzgläsern: Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft zeigt im Wissenschaftsjahr 2020 und 2021, dass eine nachhaltige Wirtschaft auf Grundlage nachwachsender Rohstoffe möglich ist. Aus Pilzen lassen sich Waschmittel, Medikamente und Kosmetika herstellen. Pflanzen wie Bambus und gepuffter Mais können zu Böden verarbeitet werden und erdölbasierte Kunststoffe ersetzen.

Auf dem Ausstellungschiff gibt es verschiedene Facetten der Bioökonomie an rund 30 interaktiven Exponaten zu entdecken. Auch ethische und politische Aspekte werden beleuchtet: Wie nachhaltig sind Biokraftstoffe? Welche Chancen und Risiken gehen mit neuen Methoden der Pflanzenzüchtung einher? Und wie könnte sich die Weltbevölkerung in Zukunft ernähren?

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch Deutschland. Wissenschaft im Dialog (WiD) realisiert die Ausstellung mit Unterstützung der hinter WiD stehenden Wissenschaftsorganisationen. Die Exponate kommen direkt aus der aktuellen Forschung: Institute der Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und DFG-geförderte Projekte, Hochschulen sowie weitere Partner haben Ausstellungsstücke beigesteuert. Die Ausstellung wird für Besucherinnen und Besucher ab zwölf Jahren empfohlen.
Geöffnet ist sie jeweils von 10 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter  www.ms-wissenschaft.de.

An Bord gelten die jeweils aktuellen Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Maskenpflicht:  www.ms-wissenschaft.de/corona

Text © Stadt Bonn
Foto © Georg Scheidgen

Noch freie Plätze in Sport- und Gesundheitskursen der VHS Bonn

Die Bonner Volkshochschule bietet noch einige freie Plätze in ihren Sport- und Gesundheitskursen an. Das zweite Halbjahr startet am 31. August 2020, Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Wer wieder aktiv etwas für seine Gesundheit tun möchte, kann an der VHS aus vielfältigen Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Entspannung oder Ernährung wählen. Vor allem in den Bereichen Bewegung und Entspannung gibt es bei der VHS aktuell noch freie Plätze.

Bewegung

Yoga-Interessierte können neben dem klassischen Hatha-Yoga auch Ashtanga-Yoga ausprobieren: Diese dynamische Yoga-Form dient als Einstieg für Teilnehmende, die eine Yoga-Praxis bevorzugen, die den ganzen Körper kräftigt und Kondition aufbaut. Wer Yoga unverbindlich kennenlernen möchte, hat in einem Schnupper-Workshop am Sonntag, 15. November 2020, dazu Gelegenheit.

Der Kurs „Fitness und Body-Workout“ bietet ein kompaktes und ganzheitliches Fitness- und Ausgleichsprogramm, das mit einer ausgewogenen Mischung aus Kräftigungsgymnastik sowie Konditions- und Koordinationsschulung dabei hilft, Alltag und Beruf besser zu bewältigen. Tanzbegeisterte können etwa zwischen Zumba, Orientalischem Bauchtanz und Salsation wählen. Dabei handelt es sich um ein Dance-Fitness-Programm, bei dem man Kalorien verbrennen sowie die Ausdauer und Koordination verbessern kann, indem Tanzbewegungen und funktionelle Trainingssequenzen ineinanderfließen.

In speziellen „Rücken-Fit-Kursen“ wird durch gezielte und schonende Kräftigungs- und Dehnübungen schwerpunktmäßig die Rumpfmuskulatur (Bauch und Rücken) gestärkt. In der freien Natur können sich die Teilnehmenden beim Fitness- und Gesundheitswandern und Nordic Walking betätigen oder Achtsamkeit im Wald erleben.

Entspannung

Grundkurse im Autogenen Training bieten die Möglichkeit, die konzentrative Selbstentspannung zu erlernen. Ziel ist es, dass der Übende, unabhängig von Leitung und Gruppe, das Gelernte im privaten und beruflichen Alltag für sich effizient nutzen kann. Bei der Progressiven Muskelentspannung handelt es sich um eine Entspannungsmethode, mit der eine höhere Konzentrationsfähigkeit, innere Ruhe und Gelassenheit erreicht werden können. Gezieltes An- und Entspannen der Muskeln führt zu einer tiefen, körperlichen Entspannung.

Wer zu zweit Massagetechniken erlernen möchte, kann an einem Wochenend-Workshop am Samstag, 31. Oktober 2020, und Sonntag, 1. November 2020, teilnehmen.

Anmeldungen ab sofort möglich

Das Halbjahr startet ab dem 31. August, Anmeldungen sind ab sofort möglich unter  www.vhs-bonn.de. Bürgerinnen und Bürger erreichen den Fachbereich telefonisch unter 0228 – 77 26 80 oder 0228 – 77 51 65.

Alle Angebote werden nach der aktuellsten Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixbay / lograstudio

Schulsport in Bonn erstmal draußen

Der Krisenstab der Stadt hat in seiner Sitzung am Montag auf der Grundlage des letzte Woche veröffentlichten Konzepts des Schulministeriums entschieden, dass Schulsport bis zu Beginn der Herbstferien nur im Freien stattfinden kann. Das gilt auch für den Schwimmunterricht, der in den Freibädern stattfinden kann, solange diese geöffnet sind. Die Stadt will die Freibäder über Ende August hinaus offen halten, wenn das Wetter es zulässt. Das Freibad Friesdorf wird wegen der Aufbauarbeiten für die Traglufthalle allerdings auf jeden Fall am 31. August schließen. Ob ein eigentlich geplanter Betrieb der Hallenbäder ab 1. September, auf den dann vor allem die Schwimmvereine warten, parallel möglich ist, wird derzeit noch geprüft. „Wir sind uns auch darüber im Klaren, dass dadurch eine vermeintliche Ungereimtheit entstehen könnte: Schülerinnen und Schüler dürfen zum Unterricht nicht in die Schwimmhallen, Vereine und die Öffentlichkeit schon“, so Oberbürgermeister Sridharan. „Allerdings liegt die Entscheidung, in der Freizeit in Schwimmhallen zu gehen, für Kinder und Jugendliche bei den Eltern. Wir als Schulträger möchten beim Schwimmunterricht in den Hallen kein zusätzliches Risiko eingehen.“

Die Stadt ist im Kontakt mit den Stadtwerken, um auf einigen Linien, die besonders stark von Schülerinnen und Schülern frequentiert werden, die Zahl der eingesetzten Busse zu erhöhen. Dies betrifft insbesondere die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen, die häufig den öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Zwar haben einige Schulen ihre Unterrichtszeiten gestaffelt. Der überwiegenden Anzahl der Schulen ist es aufgrund organisatorischer Zwänge nicht möglich, entzerrte Anfangszeiten umzusetzen. Die SWB hatten nach einer ersten Überprüfung der Fahrgastzahlen des vergangenen Schuljahres sowohl einige Fahrten am Morgen als auch am Nachmittag ausgemacht, die voraussichtlich auch im kommenden Schuljahr stark nachgefragt sein werden. Hier sollen die Verstärkungsfahrten zum Einsatz kommen. Die Prüfung ist noch nicht endgültig abgeschlossen.

Text © Bonn
Foto © pixabay / angelsalamag054

Tolle Events in Bonn Heiderhof

Freitag, 14, August, 19.00 Uhr
Mit dem Motorrad durch den Norden Kanadas.
Erleben Sie einen aufregenden Reisebericht durch die Naturschönheiten des Yukons.

Donnerstag, 20. August, 18.30 Uhr
Jean’s Quiz Night in English!
Our Quizmaster will challenge you with interesting questions.
Come along, alone or with your team.
It is a lot of fun!
We charge 2,00 € per Person.

Freitag, 28. August, 18.30 Uhr
Akustik Night Heiderhof
Die „Musikkomplizen“  begeistern mit deutschen rockigen Klängen.
Live Musik vom Feinsten!

Dienstag, 1. September, 17.00 Uhr
Kindervernissage mit Versteigerung zu einem guten Zweck.
Begabte junge Künstler stellen Ihre Kunstwerke vor.
Die Veranstaltung wird von unserem Bezirksbürgermeister Christoph Jansen eingeleitet. Der Erlös bei der Versteigerung kommt der Kinder-Stiftung „Bunter Kreis“ zu Gute.
Das ist ein gemeinsames Projekt durch die IBIS School und Bonner Eiszeit.

Dienstag, 8. September, 18.30 Uhr
Unser Quizmaster Jo lädt ein zum mit raten.
Lustige und interessante Fragen warten auf Euch.
Teilnahmegebühr 2,00 €

Freitag, 11. September, 18.00 Uhr 
Buchvorstellung
Der Autor Joshua Clausnitzer stellt sein Buch „Worte ohne Grenzen“ vor.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Donnerstag, 17. September, 18.30 Uhr
Jean’s Quiz Night in English!
Our Quizmaster will challenge you with interesting questions.
Come along, alone or with your team.
It is a lot of fun!
We charge 2,00 € per Person.

Samstag, 19. September, 11.00 bis 16.30 Uhr
Zweites Streetfood Festival!!
Der Heiderhof Center erwartet Sie wieder mit vielen kleinen, leckeren, internationalen Speisen. Europäische, Lateinamerikanische, arabische oder asiatische Spezialitäten warten auf Sie.
Live Musik und kühle Getränke runden den Event ab.

Freitag, 25. September, 18.00 Uhr
Der Bönnsche Liedermacher „EtDüwsche“ stellt seine Songs und Baladen über Bad Godesberg vor.
Eintritt frei.

wo? Eiscafé Bonner Eiszeit, Akazienweg 2-10, 53177 Bonn Heiderhof

Das Eiscafé befindet sich im Innenhof vom Heiderhof Center.
Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Text © Eiscafé Bonner Eiszeit
Foto © pixabay / StockSnap

Museum August Macke Haus in Bonn

Das Museum August Macke Haus mit seinem idyllischen Garten und dem Museumscafé ist Freitag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Das ehemalige WOHN- UND ATELIERHAUS von AUGUST MACKE mit seiner multimedialen und interaktiven Ausstellung zu Leben und Werk des Künstlers in allen seinen 14 Räumen und mit über 100 Original-Werken kann ebenso wieder besichtigt werden wie die aktuelle Sonderausstellung „MIT STICH UND FADEN – Expressionistische und zeitgenössische Kunst im Gegenüber“, die bis zum 1. November verlängert ist. 

Zur Sonderausstellung bieten wir folgende Führung an:

Kuratorenführung
SO | 6. September 2020 | 11.30 Uhr
Mit Stich und Faden – Ein Blick hinter die Kulissen
mit Dr. Ina Ewers-Schultz
5 € pro Person, zzgl. Eintritt
nur mit Anmeldung bis 3. September 2020 unter buero@august-macke-haus.de,
Telefon 0228 655531

Auch der Film „August Macke – Eine Reise durch sein Leben“ kann angeschaut werden. Führungen durch die aktuelle Ausstellung sind wieder buchbar, allerdings auf max. 10 Personen beschränkt. Das Museum empfiehlt über www.august-macke-haus.de den Newsletter zu abonnieren, in dem über aktuelle Angebote regelmäßig informiert wird.

Adresse: Hochstadenring 36, 53119 Bonn

Text © Museum August Macke Haus
Foto © pixabay / Pexels

Achtung i-Dötzchen in Bonn unterwegs!

Für rund 3000 Bonner Erstklässler beginnt jetzt die Schulzeit. Stadt Bonn, SWB Bus und Bahn, Polizei und Verkehrswacht mahnen zur Rücksicht.

„Mit dem ersten Schultag beginnt für alle i-Dötzchen ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Mein Wunsch ist es, dass die Kinder den Schulweg möglichst bald alleine bewältigen können und nicht von ihren Eltern mit dem Auto gebracht werden. Doch dafür müssen wir alle gut auf die jungen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer achten und Rücksicht nehmen“, sagt Schulamtsleiter Hubert Zelmanski. Damit die Schulanfänger eine bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr bekommen, stellen die Stadtwerke Bonn wieder rund 3000 orangefarbene Basecaps für die i-Dötzchen zur Verfügung.

„Autofahrer, aber auch Bus- und Bahnfahrer wissen, dass i-Dötzchen mit dieser auffallenden Kopfbedeckung verkehrsunerfahrene Kinder sind und nehmen dann besonders Rücksicht“, sagt Anja Wenmakers, Geschäftsführerin der SWB Bus und Bahn. Auf die Schülerinnen und Schüler kommen mit dem Schulstart viele neue Herausforderungen zu. „Damit der Schulweg noch sicherer wird, schult SWB Bus und Bahn seit mehr als 15 Jahren Grundschulkinder sowie Kinder der fünften Klassen mit Projekten wie ‚Cool-unterwegs‘ oder der ‚Busschule‘ für einen sicheren Schulweg mit Bus und Bahn“, so Wenmakers.

Sicherer Schulweg: Stadtordnungsdienst und Polizei kontrollieren

Damit die Erstklässlerinnen und Erstklässler, aber auch alle anderen Schulkinder sicher in ihre Schule gelangen, sichert der Stadtordnungsdienst in den ersten Wochen des neuen Schuljahres die Schulwege. „Mehrere Teams des städtischen Außendienstes sind ab sofort an Bonner Grundschulen im Einsatz. Unter anderem achten sie darauf, dass Fahrzeuge vor Fußgängerüberwegen nicht so geparkt sind, dass die Sicht aus dem Blickwinkel der Kinder behindert wird“, berichtet Carsten Sperling, Leiter des Stadtordnungsdienstes.

Auch direkt vor den Schulen kontrollieren die städtischen Mitarbeitenden die Einhaltung der Haltverbote, damit die Kinder von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen werden. Insbesondere Schulanfänger sind aufgrund ihrer Körpergröße noch nicht in der Lage, die Verkehrssituation über parkende Autos hinweg zu erkennen bzw. selbst erkannt zu werden.

Zusätzlich werden an Grundschulen verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Nicht mit dem Fahrrad zur Schule

Grundschüler sollten noch nicht mit dem Fahrrad in die Schule geschickt werden. Auch wenn das Kind im vertrauten Wohnumfeld sicher fahren kann, ist es auf dem längeren und neuen Weg zur Schule den ständig wachsenden Anforderungen des Straßenverkehrs noch nicht gewachsen. Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr mit dem Fahrrad setzt voraus, dass das Rad sicher bewegt werden kann, Regeln bekannt sind und ein gewisses Maß an Verkehrserfahrung vorhanden ist. Das erfüllen Kinder frühestens nach der Radfahrprüfung im vierten Schuljahr. „Die Erstklässler nehmen ihre Umwelt ganz anders wahr als die Erwachsenen“, so Georg Eickmeier, Vorsitzender der Verkehrswacht Bonn. „Es fällt ihnen beispielsweise schwer, Entfernungen und Geschwindigkeiten herannahender Autos richtig einzuschätzen. Deshalb gehen sie oft unvermittelt auf die Straße.“

Hol- und Bringzonen für mehr Sicherheit

Die Stadt und die Polizei appellieren zudem an diejenigen Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, nicht direkt vor der Schule anzuhalten, um die Kinder ein- oder aussteigen zu lassen. Denn dadurch kommt es oft erst zu unübersichtlichen oder gefährlichen Situationen.

„Halten Sie nicht am Eingangstor zur Schule – suchen Sie sich abgesetzt von der Schule einen geeigneten Parkplatz oder nutzen Sie die von vielen Schulen angebotenen Hol- und Bringzonen. Begleiten Sie ihr Kind den Rest des Weges zu Fuß. Lassen Sie ihre Kinder zur Gehwegseite aussteigen. Und achten Sie dabei auch auf Radfahrer“, rät Jan Waszilewitz, Leiter der Führungsstelle der Direktion Verkehr bei der Bonner Polizei.

Als Teil der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder – ein Gewinn für alle!“ hat die Stadt Bonn gemeinsam mit der Bonner Polizei, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Bonn/Rhein-Sieg und anderen Institutionen einen Leitfaden zur Einrichtung von Hol- und Bringzonen an Bonner Schulen entwickelt. Er soll den Schulen eine Hilfestellung sein, wenn sie klar definierte Stellen im Umfeld der Schule einrichten wollen, an denen Eltern ihre Kinder absetzen und abholen können. Der Leitfaden ist auf der Internetseite der Stadt Bonn unter  www.bonn.de/schulweg abrufbar.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / annca

Blitzer © pixabay / manfredrichter

Achtung! Blitzer vom 10. bis 16. August in Bonn

Hier gibt es eine Übersicht der Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 10. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße
Graurheindorfer Straße
Rathenauufer
Otto-Kühne-Platz
Am Herrengarten
Sigmund-Freud-Straße

Dienstag, 11. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße
Auf dem Hügel
Ippendorfer Weg
Oberkasseler Straße
Spreestraße
Bornheimer Straße

Mittwoch, 12. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße
Flodelingsweg
Kölnstraße
Karl-Barth-Straße
Kreuzherrenstraße
Hohe Straße
Bornheimer Straße

Donnerstag, 13. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße
Reichsstraße
Marktstraße
Friedenstraße
Max-Planck-Straße

Frreitag, 14. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße
Röttgener Straße
Kölnstraße
Otto-Kühne-Platz
Gierolstraße

Samstag, 15. August:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Reuterstraße

Sonntag: 16. August:

Helmut-Kohl-Allee
Reuterstraße

Unter Umständen können die Messstellen der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung von den hier genannten Stellen abweichen.

Foto © pixabay / manfredrichter

Bahnersatzverkehr für die Linien 62/65 in Bonn

Von Montag, 27. Juli, um ca. 5 Uhr bis einschließlich Sonntag, 2. August, werden auf einer Strecke von ca. 100 Metern Gleisschwellen zwischen den Haltestellen „Beuel Bahnhof“ und „Limperich Nord“ erneuert.

In dieser Zeit endet die von Dottendorf kommende Linie 62 an der Haltestelle „Beuel Bahnhof“ und fährt von dort aus wieder zurück nach Dottendorf. Zwischen den Haltepunkten „Beuel Bahnhof“ und „Küdinghoven“ verkehrt ein Bahnersatzverkehr mit Bussen.

Die Linie 65 verkehrt in dieser Zeit zu den im Fahrplan genannten Zeiten nur zwischen Beuel Bahnhof und Kopenhagener Straße bzw. Bonn Hbf (Gleisdreieck Quantiusstraße).

Die Abfahrtszeiten der Busse finden Sie unten als Download und die Standorte der Haltestellen des Bahnersatzverkehrs im Bild.

Ab Montag, 3. August, um ca. 3.30 Uhr fahren die Linien 62 und 65 wieder regulär. Bitte planen Sie für den Umstieg und die längere Fahrtzeit des Bahnersatzverkehrs mehr Reisezeit ein.

Das Investitionsvolumen für die Maßnahme liegt bei rund 120.000 Euro.

Busfahrplan Bahnersatzverkehr Beuel/Küdnghoven – beide Fahrtichtungen
Bild „Lage der Bushaltestellen und Fahrweg des Bahneersatzverkehrs

Text © Pressemeldung der Stadtwerke Bonn
Foto © Georg Scheidgen