Startseite » Konferenzen Bonn;

Schlagwort: Konferenzen Bonn;

Bonn auch 2020 Schauplatz internationaler Konferenzen

Die Bundesstadt Bonn ist auch im Jahr 2020 wieder Schauplatz wichtiger internationaler Konferenzen. Themenschwerpunkte sind erneut Klimaschutz, nachhaltige Entwicklung und Resilienz. Zudem finden bedeutsame Expertentreffen zum Chemikalienmanagement und – in Zusammenhang mit der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft – zur Zivilen Sicherheit statt.

Über die 2020 anstehenden Konferenzen informiert die Verwaltung den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeitsförderung in der Sitzung am 21. Januar sowie den Ausschuss für Internationales und Wissenschaft am 5. März.

Global Festival of Action (1. bis 3. April 2020)

Das in Bonn ansässige Kampagnenbüro der Vereinten Nationen für die nachhaltigen Entwicklungsziele (UN SDG Action Campaign) veranstaltet bereits zum vierten Mal eine internationale Konferenz zur Umsetzung dieser Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Das dreitägige Global Festival of Action führt Vertreterinnen und Vertreter von nationalen Regierungen, Kommunen, internationalen Organisationen, aus der Kreativwirtschaft, dem privaten Sektor und der Zivilgesellschaft zusammen. Sie werden sich über neue Ansätze, Methoden und Entwicklungen zur Umsetzung der SDGs austauschen. Die Stadt Bonn wird mit einem Informationsstand bei der Konferenz vertreten sein.  http://globalfestivalofaction.org

Bonn Climate Change Conference (1. bis 11. Juni 2020)

Zur jährlichen Tagung der Nebenorgane der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen mit Sitz in Bonn (UNFCCC) werden auch 2020 wieder rund 3.000 Delegierte in Bonn erwartet. Die Tagung dient der Vorbereitung der 26. Klimavertragsstaatenkonferenz, die im November 2020 im schottischen Glasgow stattfinden soll.  http://unfccc.int

ICLEI Bonn Global Forum (2. bis 5. Juni 2020)

Das internationale Städtenetzwerks für Nachhaltigkeit ICLEI richtet seine Resilient-Cities-Konferenz, die es seit zehn Jahren mit Unterstützung der Stadt Bonn veranstaltet, inhaltlich neu aus. Unter neuem Namen soll das Thema Resilienz stärker in den Gesamtkontext von Klimaschutz und Klimaanpassung eingebettet und den aktuellen Entwicklungen auf kommunaler Ebene Rechnung getragen werden.  www.iclei.org

Deutsche Welle Global Media Forum (6. bis 7. Juli 2020)

Die 13. Ausgabe des Global Media Forum der Deutschen Welle widmet sich den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Unter dem Titel „Pluralismus, Populismus, Journalismus“ treffen sich Medienschaffende aus der ganzen Welt sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Politik und Zivilgesellschaft, Kultur und Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft.  https://www.dw.com/en/dw-global-media-forum-july-6-7-2020-pluralism-populism-journalism/a-46172890  

UNSSC Summer Academy (24. bis 28. August 2020)

Zum festen Bestandteil des internationalen Konferenzkalenders der Stadt Bonn gehört auch die Sommerakademie des Fortbildungszentrums der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN System Staff College, UNSSC), die 2020 bereits zum fünften Mal in Bonn stattfindet. Das fünftägige Programm richtet sich an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Vereinten Nationen sowie aus Wissenschaft und Wirtschaft.  https://www.unssc.org/campuses/bonn-campus/

5. Internationale Konferenz zum Chemikalienmanagement (5. bis 11. Oktober 2020)

Die Vereinten Nation veranstalten unter deutschem Vorsitz und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit vom 5. bis zum 9. Oktober 2020 in Bonn die fünfte Internationale Chemikalienmanagement-Konferenz (ICCM5). Die voraussichtlich 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei über die künftige internationale Chemikalienpolitik beraten und beschließen.

Im Jahr 2002 wurde beim Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung vereinbart, die negativen Effekte von Chemikalien auf Umwelt und Gesundheit bis zum Jahr 2020 zu minimieren. Zur Umsetzung wurde 2006 der „Strategische Ansatz zum Internationalen Chemikalienmanagement (SAICM)“ gegründet. Da das SAICM-Mandat in diesem Jahr endet, soll die Konferenz in Bonn einen neuen Beschluss fassen.

Bonn-Symposium (5. bis 6. November 2020)

Das Bonn-Symposium der Stiftung Entwicklung und Frieden bietet eine Plattform für den internationalen Austausch über die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene. Seit 2014 findet es in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement Global statt und stellt jedes Jahr einen besonderen Aspekt zur lokalen Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in den Vordergrund.  https://www.sef-bonn.org/veranstaltungen/bonnsymposium.html

Innovationsforum Zivile Sicherheit (24. bis 26. November 2020)

In Zusammenhang mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 plant das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine kombinierte Veranstaltung der Europäischen Kommission („Security Research Event“ – SRE2020) und des BMBF (Innovationsforum Zivile Sicherheit 2020). Die Veranstaltung, zu der circa 1.200 Teilnehmehmende erwartet werden, findet vom 24. bis 26. November2020 im World Conference Center Bonn statt. Veranstalter sind zu gleichen Teilen das BMBF und die Europäische Kommission. Zielgruppe sind alle relevanten Akteure aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, aus der Wirtschaft, dem Anwenderkreis, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie politische Entscheidungsträger aus Deutschland und Europa.  https://www.sifo.de/de/bmbf-innovationsforum-zivile-sicherheit-2020-2394.html

Global Landscapes Forum

Das Global Landscapes Forum findet seit 2017 jährlich in Bonn statt. 2019 nahmen an dem internationalen Forum zu Fragen einer nachhaltigen Landnutzung rund 600 Vertreterinnen und Vertreter aus aller Welt teil. Weitere 14.000 Interessierte haben die Konferenz via Live-Stream verfolgt. Der Termin für 2020 steht derzeit noch nicht fest.  https://www.globallandscapesforum.org/

Die Stadt Bonn unterstützt

Die Stadt Bonn unterstützt internationale Konferenzen am Standort Bonn in vielfältiger Weise. Dabei arbeitet sie eng mit Bundes- und Landesministerien zusammen. Unter Federführung des Amts für Internationales und Globale Nachhaltigkeit führt sie protokollarische Veranstaltungen durch, bietet Rahmenprogramme an, organisiert Serviceleistungen im Konferenzmanagement und in der Konferenzlogistik, unterstützt bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und stellt sicher, dass die Konferenz im Stadtbild sichtbar ist.

Weitere Informationen zum internationalen Konferenzstandort unter  www.bonn.de/konferenzen.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / 12019