Startseite » Bonn Kinder

Schlagwort: Bonn Kinder

Bonner Kinder

„kinderstark“ – Bonn erhält 290.000 € für Kinder in schwierigem Umfeld

 

Landesregierung fördert Kinderschutz mit 14,3 Mio. €.

Bonn erhält 290.000 € für Kinder in schwierigem Umfeld. 

Mit dem Programm „kinderstark“ unterstützt das Land die Präventionsarbeit in den Kommunen beim Kinderschutz mit insgesamt 14,3 Mio. €. Die Bundesstadt Bonn profitiert von der Förderung mit 290.000 €. Das sind deutlich mehr Mittel als in der Vergangenheit. Ziel ist es, Bonner Kinder noch stärker zu schützen und zu stärken, die in einem schwierigen familiären oder sozialen Umfeld aufwachsen.

Die beiden Bonner Landtagsabgeordneten Christos Katzidis und Guido Déus erklären hierzu:

Auch in einer reichen Stadt wie Bonn gibt es Kinderarmut. Wir wollen diese Kinder besonders schützen, fördern und ihnen die besten Aufstiegschancen ermöglichen, unabhängig von ihrer Herkunft und dem sozialen Hintergrund der Eltern. Mit dem Programm „kinderstark“ unterstützt die Koalition aus CDU und FDP unsere Stadt dabei. Das Land fördert gezielt Netzwerke vor Ort, die vom Kind aus denken und unsere Kleinen und Kleinsten schützen und stärken. Dazu gehören unter anderem niederschwellige Angebote, wie beispielsweise Kommunale Familienbüros und Familienzentren.

Die Summe wird an den Landschaftsverband Rheinland ausbezahlt, der diese gezielt einsetzt. Starke Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft. Mit dem Programm geben wir Familien, Kindern und Jugendlichen eine passgenaue Unterstützung.“

Hintergrund: Die finanzielle Unterstützung der Kommunen wird durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen bereitgestellt. Anträge können bei den Landesjugendämtern gestellt werden. Das Land begleitet und berät die Kommunen bei der Umsetzung durch das Institut für soziale Arbeit in Münster. Mehr unter www.kinderstark.nrw

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus der Landespolitik informiert werden? Kein Problem! Abonnieren Sie den Newsletter von Christos Katzidis auf seiner Homepage.

Wir von Hallo Bonn! finden das ganz wunderbar!

Text © Bonner Landtagsabgeordnete Christos Katzidis und Guido Déus
Foto ©  pixabay / tolmacho

 

 

Der September auf Trampolinen

KINDER.DISCO und CHEERLEADER.EVENT im SPRUNG.RAUM Köln/Bonn

Direkt zwei Highlights warten im September auf Kids und Sportbegeisterte gleichermaßen. Nach der KINDER.DISCO am 5. September steigt drei Wochen später, am 26. September, das aufregende CHEERLEADER.EVENT im modernsten Trampolinpark des Rheinlandes. Beide Events versprechen insgesamt über vier Stunden Party- bzw. Sprungspaß.

Bei der KINDER.DISCO dürfen sich alle Kids zwischen 8 und 13 Jahren auf ein ganz besonderes Highlight im SPRUNG.RAUM freuen. In ausgelassener Partyatmosphäre, inklusive Discolicht und natürlich viel Musik, darf nach Herzenslust gehüpft und getanzt werden. Von 20 bis 22 Uhr ist dabei Spaß garantiert – und das für die ganze Familie. Bei der Tombola können die kleinen Partygäste an diesem Abend außerdem tolle Preise gewinnen.

Für alle Kinder ab 7 Jahren eignet sich das CHEERLEADER.EVENT drei Wochen später. Unter professioneller Anleitung durch erfahrene Trainer und unter hohen Sicherheitsvorkehrungen darf hier ab 19 Uhr nach Herzenslust geübt werden – egal ob Saltos, Flick Flacks oder Schrauben. Die außergewöhnliche Form des Trainings auf Trampolinen sorgt dabei für schnelle Fortschritte – und macht außerdem auch ziemlich Spaß.

„Unsere KINDER.DISCO ist in dieser Form einzigartig – nur im SPRUNG.RAUM dürfen auch die Kleinen feiern gehen. Und das CHEERLEADER.EVENT ist auch für Cheerleading-Neulinge geeignet. Unsere ungewöhnlichen Events am Samstagabend versprechen Spaß und Action für die ganze Familie“, erklärt die Gründerin und Geschäftsführerin des Trampolinparks Nadira Stahl-Essberger. Mit über 5.000 Quadratmetern bietet der SPRUNG.RAUM ausreichend Platz, die größte Indoorseilbahn Deutschlands und selbstverständlich werden alle gültigen Hygiene- sowie Präventionsvorschriften streng eingehalten.

SPRUNG.RAUM ist DER Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. In den großen Trampolin- und Parkourhallen in Berlin, Hamburg, Kiel und Köln/Bonn können sich Kinder und Jugendliche nach Herzenslust auspowern. Dabei trainieren sie ganz nebenbei ihre Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit, lernen ihre Grenzen kennen, schulen Selbstvertrauen und Körpergefühl. Zahlreiche Jumping- und Fitnesskurse versprechen außerdem auch für Erwachsene jede Menge Spaß, Adrenalin und Fitness. Denn bei kaum einer anderen Sportart verbrennt der Körper so viele Kalorien wie beim Trampolinspringen. Der Sport ist gelenkschonend, rückenfreundlich und spricht viele Muskelgruppen an. Die Hamburgerin Nadira Stahl-Essberger führt das Familienunternehmen gemeinsam mit ihrem Ehemann Helge Stahl.

Weitere Informationen zum SPRUNG.RAUM: https://www.sprungraum.de/

Pressemitteilung von SprungRaum
Foto © pixabay / AnnaliseArt

Haus der Natur in Bonn startet Malwettbewerb für Kinder

Der Frühling macht zum Glück auch in Zeiten von Corona nicht halt sondern kommt in großen Schritten.

Leider ist das Haus der Natur zwar aufgrund der aktuellen Situation geschlossen ruft aber trotzdem zu einem Malwettbewerb für Kinder auf. Die Kids können den Frühling in einem selbst gemalten Bild festzuhalten. Die schönsten Bilder erhalten einen tollen Preis für junge Naturentdecker und werden im Haus der Natur ausgestellt.

Alle Bonner Kinder sind eingeladen ihre persönlichen Frühlingsboten zu malen: Blumen, Schmetterlinge, Vögel, Hummeln, den Garten…

Bis zum 20. April können die Bilder an folgende Adresse geschickt werden: Haus der Natur, An der Waldau 48, 53127 Bonn.
Eingescannte oder fotografierte Kunstwerke können auch per E-Mail geschickt werden:  haus-der-natur@bonnde.

Foto © Georg Scheidgen

Lehrschwimmbecken im Frankenbad Bonn weiterhin geschlossen

Wegen der Reparaturarbeiten im Frankenbad bleibt das Lehrschwimmbecken weiterhin – bis voraussichtlich Mitte März – geschlossen.
Das Mehrzweckbecken und das Sportbecken können genutzt werden.

Seit 20. Januar ist das Lehrschwimmbecken wegen eines Schadens an der Zwischendecke geschlossen. Es wurde festgestellt, dass ein Bodenablauf in der Damendusche undicht war und dadurch Duschwasser durch die Betondecke in das darunterliegende Lehrbecken tropfte. Ein neuer Bodenablauf wird montiert und die Dusche anschließend gefliest. Diese Arbeiten dauern bis Mitte März.

Das Sport- und Bäderamt hat betroffene Schulen und Vereine bereits informiert.
Die kostenlosen Aqua-Fitness-Kurse, die freitags von 7.15 bis 7.45 Uhr und mittwochs von 13.15 bis 14 Uhr angeboten werden, finden weiterhin statt.

Infos zu den Bonner Bädern gibt es auf  Bonner Bäder.

Foto © Georg Scheidgen

Kunstlabor für Kinder und Jugendliche in Bonn

2019 wurde der Startschuss für ein neues Projekt von der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gegeben. Bei „spARTe EINSZWEIDREI“, einem Kunstlabor für Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 21 Jahren, können Teilnehmende kreativ experimentieren und verschiedene Kunstsparten miteinander verbinden. 2020 wird mit Mitteln der bildenden Kunst, der Medien und der Musik interdisziplinär experimentiert. Das diesjährige Programm ist ab sofort verfügbar.

Kunst kennenzulernen funktioniert am besten, wenn Kinder und Jugendliche selbst kreativ werden dürfen. Wie in einem Versuchslabor nehmen sie verschiedene Kunstsparten, Werke und Inhalte genau unter die Lupe und entwickeln darauf aufbauend ihre eigene Kunst.

Im Beethovenjahr 2020 rückt die Musik in den Mittelpunkt. Dabei werden jedoch nicht nur Beethovens Werke gehört und ergründet, auch andere musikalische Stilrichtungen werden erforscht. Beispielsweise erstellen Teilnehmende nach dem Besuch eines Konzertsaals eigene Modellbauten von Konzertgebäuden und Bühnen im Freien. Oder Kinder von sechs bis elf Jahren gehen der Frage nach „Ab wann empfinde ich ein Geräusch als Musik?“.

Die verschiedenen Angebote und Workshops von „spARTe EINSZWEIDREI“ finden in Kindertagesstätten und Schulen oder als freie Gruppenangebote unter Anleitung von professionellen Künstlerinnen und Künstlern zumeist kostenfrei für die Teilnehmenden statt. Die Ergebnisse der Workshops werden in Ausstellungen präsentiert. Das Programm mit allen Angeboten liegt an öffentlichen Stellen und bei den Veranstaltungsorten aus.

Das Gesamtprogramm von „spARTe EINSZWEIDREI“ umfasst drei Jahre. 2021 steht die Sparte Film im Vordergrund. Im vergangenen Jahr wurde mit Literatur gearbeitet. Dabei standen Bücher, Texte, Geschichten, Gedichte und Illustrationen im Mittelpunkt.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit von der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit vielen Partnern der bildenden Kunst umgesetzt. Gefördert wird „spARTe EINSZWEIDREI“ vom Landschaftsverband Rheinland, der Sparkasse KölnBonn sowie durch die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis. Auf  www.bonn.de/sparte123 und  www.rhein-sieg-kreis.de/sparte123 gibt es Informationen zu den einzelnen Workshops und Anmeldemöglichkeiten.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / Uki_71