Startseite » Bonn

Schlagwort: Bonn

Buchrezension „Der kleine Hamster will nicht hamstern“

Vom Wert des Teilens

Ein schön gestaltetes neues Bilderbuch aus dem Carl Auer Verlag zeigt Kindern auf spielerische Weise, wie wichtig es ist, zu teilen. „Hamster müssen hamstern, sonst sind es keine Hamster!“ Das muss sich der kleine Hamster tagtäglich von seinem Vater anhören. Unermüdlich ziehen die beiden los, um Früchte, Nüsse und Körner zu sammeln. Diese horten sie in ihrer Vorratskammer, um gut über den Winter zu kommen, wenn sie zwischendurch hungrig aus dem Winterschlaf erwachen. Doch die anderen Tiere sind von ihrem Eifer nicht sonderlich erfreut, bleibt doch kaum noch ein Krümel für sie übrig. Der kleine Hamster hat Mitleid mit ihnen und gibt ihnen etwas vom gesammelten Überfluss ab. Das freut den großen Hamster ganz und gar nicht. Er möchte lieber alles Futter selbst behalten, denn sicher ist sicher! Aber auch er muss einsehen, dass es sinnlos ist, sich im Übermaß die Backen vollzustopfen, statt zu teilen. Denn am Ende haben die beiden ein großes Problem, bei dem sie ohne die Hilfe der anderen Tiere nicht zurechtkommen würden. – Und diese helfen ihnen gern, weil der kleine Hamster soziales Handeln bewiesen hatte.
Das Buch ist schön bebildert und kommt humorvoll ganz ohne erhobenen Zeigefinger daher. „Der kleine Hamster will nicht hamstern“ ist nicht nur eine schöne Lektüre für Kinder ab 3 Jahren, sondern würde sicherlich auch einigen Erwachsenen guttun, um zu lernen, dass gegenseitige Hilfe bei Pandemien zielführender ist als egoistische Alleingänge beim Nudel- und Klopapierkauf…

Anne Hassel, Eva Künzel: Der kleine Hamster will nicht hamstern,
Carl Auer Kids, Juni 2020, Hardcover 38 Seiten,
978-3-96843-012-6, 19,95 EUR

Mona Grosche für das Stadtmagazin Hallo Bonn!

Bahnersatzverkehr für die Linien 62/65 in Bonn

Von Montag, 27. Juli, um ca. 5 Uhr bis einschließlich Sonntag, 2. August, werden auf einer Strecke von ca. 100 Metern Gleisschwellen zwischen den Haltestellen „Beuel Bahnhof“ und „Limperich Nord“ erneuert.

In dieser Zeit endet die von Dottendorf kommende Linie 62 an der Haltestelle „Beuel Bahnhof“ und fährt von dort aus wieder zurück nach Dottendorf. Zwischen den Haltepunkten „Beuel Bahnhof“ und „Küdinghoven“ verkehrt ein Bahnersatzverkehr mit Bussen.

Die Linie 65 verkehrt in dieser Zeit zu den im Fahrplan genannten Zeiten nur zwischen Beuel Bahnhof und Kopenhagener Straße bzw. Bonn Hbf (Gleisdreieck Quantiusstraße).

Die Abfahrtszeiten der Busse finden Sie unten als Download und die Standorte der Haltestellen des Bahnersatzverkehrs im Bild.

Ab Montag, 3. August, um ca. 3.30 Uhr fahren die Linien 62 und 65 wieder regulär. Bitte planen Sie für den Umstieg und die längere Fahrtzeit des Bahnersatzverkehrs mehr Reisezeit ein.

Das Investitionsvolumen für die Maßnahme liegt bei rund 120.000 Euro.

Busfahrplan Bahnersatzverkehr Beuel/Küdnghoven – beide Fahrtichtungen
Bild „Lage der Bushaltestellen und Fahrweg des Bahneersatzverkehrs

Text © Pressemeldung der Stadtwerke Bonn
Foto © Georg Scheidgen

Mottovorschläge für den Beueler Karneval

Et jeet widde loss!

Der Arbeitskreis Beueler Weiberfastnacht bittet alle Karnevalsfreundinnen und -freunde wieder um zündende Mottovorschläge für die Session 2020/2021.

Einsendeschluss ist der 5. August 2020

Die Einsenderin/der Einsender des Vorschlags, für den sich der Arbeitskreis entscheidet, wird mit Begleitung zur Proklamation der Wäscherprinzessin am Freitag, 15. Januar 2021, eingeladen.

Förderverein Beueler Weiberfastnacht e.V.
c/o Bezirksverwaltungsstelle Beuel
Rathaus Beuel,
Friedrich-Breuer-Str. 65, 53225 Bonn

Schwimmkurse in den Sommerferien in Bonner Bädern

Das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn bietet in den Sommerferien Schwimmkurse an. Von Montag, 27. Juli bis Freitag, 7. August 2020 können Kinder in täglichen Einheiten in der Schwimmhalle des Hardtbergbades schwimmen lernen oder ihre Schwimmtechniken weiter ausbauen.

Kinder von fünf bis sechs und von sieben bis zehn Jahren können in Grundkursen spielerisch und sicher das Schwimmen lernen. Zum Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, das „Seepferdchen-Abzeichen“ abzulegen.

In Aufbaukursen für Kinder von fünf bis sechs und von sieben bis zehn Jahren werden die erlernten Schwimmtechniken erweitert und gefestigt. Die Schwimmbewegungen sollten mit Hilfsmittel sicher beherrscht werden. Auch in diesen Kurse kann das „Seepferdchen“ abgelegt werden.

Der Piraten-Bronze-Kurs baut auf den Seepferdchen-Grund- und Aufbaukursen auf. Der Kurs verbessert die Ausdauer, bietet eine erweiterte Technikschulung und fördert das Schwimmen durch Springen und Tauchen. Zum Abschluss kann das „Piraten-Ahoi-Abzeichen“ oder das Jugendschwimmabzeichen in Bronze abgelegt werden.

Die Teilnahme für jeden Kurs kostet für zehn Termine 80 Euro inklusive Badeintritt.

Anmelden kann man sich unter www.bonn.de/schwimmkurse, per E-Mail an  ralph.buschmann@bonn.de oder telefonisch bei Ralph Buschmann
unter 0228 – 77 32 19.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / tookapic

Wahlhelfende für die Wahlen in Bonn gesucht

Am 13. September 2020 finden die Kommunalwahlen und die Wahl des Integrationsrates statt. Zudem wird an diesem Tag in einer Direktwahl über das Amt des Oberbürgermeisters beziehungsweise der Oberbürgermeisterin entschieden. Sollte hier die notwendige absolute Mehrheit nicht erreicht werden, findet am 27. September 2020 noch eine Stichwahl statt.

Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger können ehrenamtliche Aufgaben bei der Wahl übernehmen. Wahlvorstehende haben insbesondere die Aufgabe, das Wahlgeschäft am Wahltag abzuwickeln und das Ergebnis der Stimmenauszählung dem Wahlamt bekannt zu geben. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz erhalten zum Beispiel Wahlvorstehende eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 55 Euro.

Am Wahltag beginnt der Einsatz morgens um 7.30 Uhr. Die Wahlräume sind zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. In dieser Zeit wird in einer Früh- und einer Spätschicht (bis/ab 13 Uhr) mit jeweils der Hälfte des Wahlvorstandes das laufende Wahlgeschäft abgewickelt. Der gesamte Wahlvorstand tritt nach Schließung der Wahlräume um 18 Uhr zum gemeinsamen Auszählen der Stimmen zusammen und beendet seine Tätigkeit anschließend mit der Übermittlung des Wahlergebnisses an das Wahlamt. Bereits am Samstag ist eine Abholung des Wahlkoffers, die vergütet wird, erforderlich, der am Ende des Wahlsonntages auch wieder bei der Wahlzentrale abgegeben werden muss.

Bewerbungen nimmt das Wahlamt über das Online-Formular unter www.bonn.de/wahlhelfende entgegen. Fragen zur Tätigkeit von Wahlhelfenden beantwortet im Vorfeld das fachkundige Team des Wahlamtes unter der Rufnummer 0228 – 77 35 01. Hilfreiche Informationen bietet auch die Lernplattform www.wahlhelfer-bonn.de mit Schulungsclips und dem „Wahl-ABC“, unter anderem zum Stichwort „Wahlvorsteher“. Die Plattform wird zurzeit noch für die kommenden Wahlen aktualisiert.

Darüber hinaus erhalten Wahlvorstehende und Schriftführende sowie deren Vertretungen in der Woche vor dem Wahlsonntag eine etwa 60-minütige Schulung des Wahlamtes. In diesem Jahr kommt dabei den geplanten Corona-Hygienemaßnahmen eine besondere Bedeutung zu.

Text © Stadt Bonn
Bild © pixabay / blickpixel

Führungen durch den Bonner Plenarsaal

Wer sich eine der Stätten, an denen wichtige Weichen für die Bundesrepublik Deutschland gestellt wurden, aus der Nähe anschauen will, für den bietet die Bonn-Information im Juli Führungen durch den ehemaligen Plenarsaal an. Mit besonderen Auflagen sind diese nun wieder möglich.

Bei der Tour „Werkstatt der Demokratie“ erleben die Besucherinnen und Besucher, wie dieses historische Gebäude mit dem benachbarten Neubau zum hochmodernen World Conference Center Bonn zusammengewachsen ist.

Los geht es am Samstag, 18. Juli 2020. Weitere Führungen folgen am Sonntag, 19. Juli 2020, sowie Samstag und Sonntag, 25./26. Juli 2020. Die Führungen finden jeweils um 14 und um 15 Uhr statt. Treffpunkt ist immer der Haupteingang des Plenarsaals, Platz der Vereinten Nationen. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Teilnehmen können wegen der Einhaltung der Abstandsregeln maximal zehn Personen. Ein Mund-Nasen-Schutz muss unbedingt getragen werden.

Tickets müssen vorab gekauft werden, entweder direkt bei der Bonn-Information, Windeckstraße 1, oder über www.bonnticket.de. Reservierungen und Buchungswünsche werden auch gerne telefonisch unter 0228 – 77 50 00 oder per E-Mail an bonninformation@bonn.de entgegengenommen. Alle Informationen auch unter www.bonn.de/stadtrundfahrten.

Text © Stadt Bonn
Foto © Georg Scheidgen

Straßentunnel Bonn-Bad Godesberg wird nachts gesperrt

In der Nacht von Donnerstag, 16., auf Freitag, 17. Juli 2020, muss der Straßentunnel Bad Godesberg zwischen 21 Uhr und 5 Uhr gesperrt werden.

In dieser Zeit lässt das Tiefbauamt der Stadt Bonn kurzfristig notwendige kleinere Mängel beseitigen und Reparaturen an sicherheitsrelevanten Systemen im Fahrbahnbereich erledigen. Aufgrund der wechselnden Einsatzorte und für die Arbeiten erforderliche Abschaltungen der Sicherheitsüberwachung ist eine Vollsperrung nöitg.

Text © Stadt Bonn
Foto © pixabay / analogicus

„OpernRasenLIGHT“ in Bonn

Gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern veranstaltet die Bundesstadt Bonn den „OpernRasenLIGHT“ und bietet in diesem Sommer ein vielfältiges Sport- und Kulturprogramm vor der Bonner Oper an. Mit dem „OpernRasen“ entsteht in Bonn ein neuer Ort, der Menschen zusammenbringt und Sport und Kultur stärkt. Eine Anmeldung zu den kostenlosen Veranstaltungen ist erforderlich.

Auf dem „OpernRasenLIGHT“ findet ab Montag, 13. Juli 2020, eine Alternative zu Sport im Park statt. Der Stadtsportbund (SSB) organisiert auf dem Platz vor der Oper bis Ende September verschiedene kostenlose Sportaktivitäten. Das Motto des „OpernRasenLIGHT“ ist in diesem Jahr „Alice im Wunderland“. Die „SporTeaTime“, die ihren Namen von der bekannten Teatime aus der Alice-Geschichte hat, bietet unter anderem Yoga, ein Outdoor Fit Camp und Zumba an.

Das ganze Programm und Informationen zur Anmeldung gibt es auf der Website des SSB unter dem Reiter „Themen“, Stichwort „Sport im Park“: ssb-bonn.de

Es finden auch noch weitere Sportveranstaltungen auf dem „Wunderland am Rhein“ statt. Seniorinnen und Senioren können zum Beispiel am Freitag, 10. Juli, und Montag, 13. Juli, am Gelenk-Yoga teilnehmen. Bei hoher Nachfrage sind weitere Termine geplant. Außerdem nutzen Bonner Vereine den „OpernRasenLIGHT“, um sich vorzustellen. Im Juli findet jeweils mittwochs das Training des Frisbee-Vereins „Bonnsai Frisbeesport“ statt, bei dem jeder mitmachen kann. Am Sonntag, 2. August, kann man gemeinsam mit den Footballerinnen und Footballern der Bonner Gamecocks American Football ausprobieren. Der Sportverein Hertha Bonn bietet im August drei verschiedene Schnuppertrainingseinheiten an: Walking Football, Mädchenfußball und Inklusives Kicken. Wer sich spontan bewegen möchte, kann sich bei der Außengastronomie des Opernrestaurants „Fidelio“ Flamingo-Krocketschläger, die extra vom Theater angefertigt wurden, ausleihen.

Ebenfalls geplant sind verschiedene Kulturveranstaltungen. Bürgerinnen und Bürger dürfen sich auf Musik, Theater, Comedy und Tanz freuen. Die Projekte entstehen mit Unterstützung von Kooperationspartnern wie dem Theater Bonn, dem Beethoven-Orchester und Unterstützern aus der freien Szene. Bereits jetzt buchbar ist ein Abend mit offener Bühne am Samstag, 8. August. Dieser wird von Seniorinnen und Senioren gestaltet und bietet ein vielfältiges Musikprogramm mit Musik der 30er Jahre, Country- und Popsongs der 70er und 80er und Stücken mit Konzertgitarren.

Alle Termine und die genauen Zeiten, sowie Infos zur Anmeldung sind auf  www.bonn.de/opernrasen unter der Verlinkung zur „App für die Anmeldung und Nachverfolgung“ zu finden.

Anmeldungen und Hygienemaßnahmen

Aufgrund der geltenden Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen und um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, wird um eine Anmeldung auf den jeweiligen Websites gebeten. Außerdem müssen die Kontaktdaten der Teilnehmenden zur Nachverfolgung hinterlegt werden. Nach der Anmeldung wird ein Buchungscode versendet, der beim Einlass vorzuzeigen ist.

Das Programm wird über den Sommer stetig weiter entwickelt. Unter www.bonn.de/opernrasen können sich Interessierte über den „OpernRasenLIGHT“ und alle Angebote informieren.

Text © Stadt Bonn
Foto © Georg Scheidgen

Ausstellung im Haus der Natur in Bonn

Das Haus der Natur zeigt ab Mittwoch, 15. Juli 2020, die Ausstellung zum Malwettbewerb „Mein schönstes Frühlingsbild“. Zu dem Wettbewerb hatten die Umweltbildungseinrichtung und der Förderverein Anfang April aufgerufen, um Kindern und Jugendlichen trotz Corona-Krise den Frühling nahe zu bringen.

Ob im Wald, auf dem Balkon, im Garten oder beim Blick aus dem Fenster – zahlreiche Kinder und Jugendliche sind dem Aufruf gefolgt und haben ihre persönlichen Frühlingsboten in Bildern festgehalten und an das Haus der Natur geschickt. Im Rahmen der Ausstellung sollen die Frühlingswerke nun gebührend gewürdigt werden. Bis zum 6. September ist die Ausstellung im Haus der Natur, An der Waldau 48, zu sehen.

Aktuell hat das Haus der Natur noch verkürzte Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags und an Feiertagen von 12 bis 17 Uhr. Ab August öffnet die Umweltbildungseinrichtung wieder wie gewohnt mittwochs bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Die Dauerausstellung ist coronabedingt aktuell noch geschlossen. Das Team vom Haus der Natur arbeitet derzeit an einem Hygienekonzept, um die Ausstellung wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Text © Stadt Bonn
Foto © Georg Scheidgen

Blitzer © pixabay / manfredrichter

Blitzer vom 13. bis 19. Juli in Bonn

Hier gibt es eine Übersicht der Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 13. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Oppelner Straße
Saarbrückener Straße
Marktstraße
Römerstraße
Oberkasseler Straße
Waldstraße
Quellenstraße
Pützchens Chaussee
Mainzer Straße
Antoniterstraße
Graurheindorfer Straße

Dienstag, 14. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Albertus-Magnus-Straße
Mainzer Straße
Friedenstraße
Rudolf-Hahn-Straße
Küdinghovener Straße
Gartenstraße
Elisabethstraße
Galileistraße
Antoniterstraße
Siemensstraße
Am Josephinum

Mittwoch, 15. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Oberkasseler Straße
Marktstraße
Am Herrengarten
Kopenhagener Straße
Flensburger Straße
Graurheindorfer Straße
Auf dem Hügel
Ennemoserstraße
Am Propsthof

Donnerstag, 16. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Otto-Kühne-Platz
Seufertstraße
Friedenstraße
Rathenauufer
Adenauerallee
Bornheimer Straße
Elsa-Brändström-Straße
Kreuzherrenstraße
Lievelingsweg
Grootestraße
Römerstraße

Freitag, 17. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Ollenhauerstraße
Gudenauer Weg
Bornheimer Straße
Röttgener Straße
Ludwig-Erhard-Allee
Hohe Straße
Rathenauufer
Brassertufer

Samstag, 18. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe
Sankt Augustiner Straße
Lotharstraße
Sigmund-Freud-Straße
Auf dem Hügel

Sonntag, 19. Juli 2020:

Helmut-Kohl-Allee
An der Josefshöhe

Unter Umständen können die Messstellen der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung von den hier genannten Stellen abweichen.

Foto © pixabay / manfredrichter