special-olympics-logo-nrw
Das offizielle Logo der Special Olympics in NRW

Special-Olympics NRW 2021 – Stadt Bonn hat sich beworben

Die Stadt Bonn hat sich fristgerecht als Austragungsort für die Special-Olympics NRW 2021 beworben. Der Rat der Stadt Bonn hatte in seiner Sitzung am Donnerstag, 27. September 2018, den Beschluss gefasst, dass sich die Stadt Bonn als Austragungsort für die Veranstaltung bewerben solle, die 2021 an vier Tagen im Juni oder im Juli stattfinden soll.

Die Special-Olympics NRW werden im Zweijahresrhythmus veranstaltet. Bislang fanden sie 2015 in Paderborn und 2017 in Neuss mit über 1000 Sportlerinnen und Sportlern statt. 2019 sind die Spiele in Hamm geplant.

Ziel der Special-Olympics ist es, Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern und das Zusammenleben nachhaltig zu beeinflussen. Im Rahmen der Special-Olympics werden die Sportarten Badminton, Basketball, Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Judo, Kanu, Leichtathletik, Radsport, Reiten und Voltigieren, Rollerskating, Schwimmen, Tennis und Tischtennis ausgetragen. Im Rahmenprogramm sind eine große Eröffnungsfeier mit Olympischem Zeremoniell, ein Gesundheitsprogramm, ein wettbewerbsfreies Angebot, ein Familienprogramm sowie eine Abschlussfeier vorgesehen.

Pressemitteilung Stadt Bonn
Bildrechte © specialolympics.de

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.