Bildrechte © pixabay / cocoparisienne
Polizei © pixabay / cocoparisienne

Raubdelikt am Brassertufer

In den späten Abendstunden des 04.06.2019 kam es im Bereich eines Pavillions am Brassertufer zu einem Raubdelikt: Gegen 23:50 Uhr hielten sich zwei Männer (20, 31) in einem Pavillion am Brassertufer auf.

Als starker Regen einsetzte, kamen drei ihnen unbekannte männliche Personen in den Pavillion – die Unbekannten forderten von den Geschädigten sofort die Herausgabe von Alkohol. Als die Geschädigten hierauf nicht reagierten, schlugen die Täter auf sie ein. Während der 20-Jährige hierbei eine Platzwunde am Kopf erlitt, wurde der 31-Jährige im Bereich des Kiefers verletzt. Beide wurden von den alarmierten Rettungskräften in eine Krankenhausambulanz gefahren.

Die Beschuldigten liefen dann in Richtung Erste Fährgasse davon. Im Zuge der von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurde das Trio schließlich angetroffen und überprüft. Die drei Verdächtigen im Alter von 15, 18 und 29 Jahren, die der Polizei auf dem Gebiet der Gewaltkriminalität und aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt sind, wurden vorläufig festgenommen.

Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Hierbei wird auch geprüft, ob ein fehlendes Handy eines Geschädigten möglicherweise bei dem Geschehen geraubt wurde. Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bonn
Pressestelle
Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23

Foto © pixabay / cocoparisienne

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.