Bildrechte © pixabay / cocoparisienne
Polizei © pixabay / cocoparisienne

Festnahme nach Körperverletzungsdelikt in der Bonner City

Bei einem Körperverletzungsdelikt in den frühen Abendstunden des 31.03.2019 kam es im Bereich des zentralen Omnibusbahnhofes in der Bonner City zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern – hierbei wurde ein 43-Jähriger verletzt: Nach den bisherigen Ermittlungen trafen die beiden Männer gegen 18:45 Uhr im Bereich des U-Bahn-Abganges aufeinander und attackierten sich zunächst in verbaler Form. Im weiteren Verlauf wurde der 43-Jährige dann mit einem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt. Der zunächst unbekannte Tatverdächtige lief schließlich vom Tatort davon. Der 43-Jährige wurde von alarmierten Rettungskräften vor Ort versorgt und dann zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Nach dem aktuellen Sachstand waren die oberflächlichen Verletzungen nicht lebensbedrohlich. Im Zuge der von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde der mutmaßliche Täter, ein 48-jähriger Mann, zu dem eine gute Personenbeschreibung vorlag, in einem Eiscafe in der Straße „Markt“ angetroffen und vorläufig festgenommen. In dem Ladenlokal fanden die Polizisten auch ein Messer auf und stellten dieses sicher. Der 48-Jährige, der der Polizei auf den Gebieten der Gewalt- und Eigentumskriminalität bekannt ist, ist nach den bisherigen Ermittlungen ohne festen Wohnsitz. Das zuständige Kriminalkommissariat hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen.

 

Bildrechte © pixabay / cocoparisienne

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.