Startseite » Familie in Bonn

Kategorie: Familie in Bonn

8. Benefiz-Comedy-Kabarett für schwerkranke Kinder

Der Kabarett-Comedy-Benefizabend „Lach mal was mit wünschdirwas“ findet im Pantheon Theater statt.

Beste Unterhaltung wird von vier verschiedenen Künstlern geboten. Da ist Jürgen Becker, der kabarettistische Kulturforschung mit rheinländischem Charme betreibt. Dann geht es um ein politisches Kabarett mit einer kräftigen Portion Ironie von Gregor Pallast. Außerdem gibt es Chanson und literarischen Hip Hop mit richtig viel Herz von Roger Stein. Matthias Reuter wird ein Klavierkabarett mit Ohrwürmern und Wortwitz vorstellen.

Sandra Niggemann, wie immer die Initiatorin wird mit „kinderärtzlichem Kabarett“ durch die Veranstaltung führen. Das musikalische Rahmenprogramm wird zum wiederholten Male von der Jazzsängerin Bianca Kerres und dem Pianisten Hans Fücker geliefert.
Der Erlös geht völlig an den Verein wünschdirwas e.V., welcher schon 30 Jahre schwer und chronisch kranken Kindern besondere Herzenswünsche erfüllt.

Tickets gibt es für 25 Euro oder ermäßigt für 20 Euro unter pantheon.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Wir vom Stadtmagazin Hallo Bonn sind uns sicher, dass Ihnen ein großartiger Abend bevorsteht.

© G. Scheidgen

Initiative für Angehörige Pflegebedürftiger

Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Landrat Sebastian Schuster äußern Wertschätzung gegenüber Angehörigen Pflegebedürftiger.

Die Angehörigen stehen im Mittelpunkt der Initiative des Paritätischen in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis. Es werden gemeinsame Aktivitäten gefördert, derer die sich in einer vergleichbaren Situation befinden. Beispielsweise Wandern, Malen, Yoga, Stricken und andere Aktivitäten, zu denen Stefan János Wágner von den beiden Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe im Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn regelmäßig einlädt.

Diesbezüglich wurden im Herbst vergangenen Jahres Kooperationen mit dem Eifelverein Bonn, mit dem Kunst Museum Bonn, der Heilpraktikerschule Artemisa und anderen Institutionen eigegangen. Diese unterstützen durch ihr fachliches Know-How und die Zurverfügungstellung von Räumen die einzelnen Angebote. Eine Singgruppe für Heilsames Singen werden beispielsweise vom LVR Behandlungszentrum St. Johannes Hospital Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan äußert in einem Statement, welches jetzt auf der Internetseite Pflegeselbsthilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes einsehbar ist, seinen hohen Respekt für die Angehörigen, die die Pflege von Verwandten auf sich nehmen oder sich mindestens daran beteiligen. Zudem führt er an, dass ein Zehntel der Bevölkerung diese Verantwortung nicht scheue oft auch ohne zu wissen, was auf sie zukomme. Hilfe über Netzwerke sei ihnen oft unbekannt. Sie reiben sich auf zwischen der Organisation des eigenen Alltages und den Bedürfnissen und Nöten der Hilfsbedürftigen, so Ashok Sridharan.

Sebastian Schuster, der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises sieht das ähnlich und führt an, dass ihr unermüdlicher Einsatz rund um die Uhr eine ganz wichtige sozial-und gesellschaftspolitische Aufgabe sei, die absolute Hochachtung und Anerkennung verdiene.

Es sei wichtig für Angehörige von Pflegebedürftigen sich kleine Freiräume zu schaffen um Kraft zu tanken und zu sich selbst zu kommen. Der Landrat merkt an, dass die Betroffenen auch ihrer Fürsorge bedürfen. Die Initiative deckt diese Fürsorge mit einer Vielzahl von Angeboten ab, weshalb diese ihn sehr freut.

Der Oberbürgermeister führt an, dass man im positiven Sinne auch egoistisch sein muss und sich Auszeiten nehmen soll. Diese Initiative schafft Raum um Kraft zu schöpfen.
Der Landrat verteilt weiteres Lob: „Passen Sie auf sich auf – Sie sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft!“

Es gibt auch in ländlichen Gebieten, die Möglichkeit sich mit Betroffenen auszutauschen. Besonders zum Thema Demenz gibt es eine Vielzahl von Angeboten, über die die Pflegeselbsthilfe des Paritätischen informiert.

Beratung und Information: Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe des paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Bonn und in Troisdorf mit den Nummern (0228) 94 93 33 44 bzw. (02241) 49 39 301

Termine und Unterstützung unter www.pflegeselbsthilfe-bonn.de

Foto © www.selbsthilfe-bonn.de

4. Zero Hunger Run

Der Charity-Lauf der Welthungerhilfe startet zum 3. Mal am Japanischen Garten.

Das Erste Mal ist der Lauf Teil des Bonn-Cups.
Es gibt 2 Varianten: Zuerst der 5-Km-Lauf um 11.00 Uhr und ab 12.30 Uhr die 10-km-Strecke.
Bei beiden Varianten wird der Rundkurs durch die Bonner Rheinauen verwendet, wobei bei der 10-km-Strecke die Runde zweimal gemeistert werden muss.
Für Kinder bis 7 Jahre gibt es den #ZeroHungerRun Kids auf 400m.

Um das große Ziel #ZeroHunger bis 2030 gemeinsam zu erreichen, hofft man den Teilnehmerrekord von 2.100 zu brechen.

Anmeldung: Bis zum 24. September 23.59 Uhr ist die Online-Anmeldung möglich.

Man kann als Einzelperson oder als Teil eines Teams an den Start gehen.

Wo? Ab dem Japanischen Garten in den Rheinauen
Wann? Am Sonntag, 29. September ab 11 Uhr

Eintritt: Mindeststartspende von 2 Euro für Kids, 10 Euro für den 5-km und 15 Euro für den 10-km-Lauf.
Jeder Euro fließt direkt in die Projektarbeit. Über jeden Euro oberhalb der Mindestgrenze wird sich besonders gefreut.

Infos über ZeroHungerRun Bonn.

Foto © www.welthungerhilfe.de

Schwimmkurse in den Herbstferien

In den Herbstferien Schwimmen lernen!

Kinder können in kleinen Gruppen in den Grundkursen Schwimmen lernen und werden sicher an das Schwimmen herangeführt.
wann? täglich vormittags vom 14. bis 25. Oktober
für wen? Kinder von fünf bis zehn Jahren

Zusätzlich werden ab Mittwoch, 2. Oktober 2019, wöchentliche Seepferdchen-Anfängerkurse am Nachmittag angeboten.

Fortgeschrittene Schwimmerinnen und Schwimmer können im Hardtbergbad in den Herbstferien täglich für das Piraten-Ahoi/Jugendschwimmabzeichen Bronze üben.
wann? täglich von 12.00 bis 12.45 Uhr

Ansprechpartnerin für die Kurse ist Ilka Wannhoff, Tel 77 32 24 oder per Mail schwimmen@bonn.de.

Anmeldung und Infos zu den Schwimmkursen gibt es auf  www.bonn.de/baeder unter der Rubrik „Schwimmkurse“.

Foto © Bonn.de

Inklusives Kicken beim FC Hertha Bonn

Hertha Bonn bietet in Kooperation mit der Lebenshilfe Bonn ein Angebot, das es so in Bonn noch nicht gibt:
Inklusives Kicken für Jungen und Mädchen im Grundschulalter mit und ohne Behinderung.

Das Motto diesbezüglich lautet: „Zusammen einfach Spaß haben“.

Das bedeutet Spaß ohne ausgeprägte Leistungsorientierung, keinen Stress, kein zeitaufwändiger Ligabetrieb. Am wichtigsten ist die Freude am Sport und am Ball und zusammen stark zu sein (jeder bringt seine Stärken ein).

Die Trainer/innen und Betreuer/innen wurden vorab geschult und die Trainings finden unter Mitarbeit eines Assistenten der Lebenshilfe statt.

Information und Beratung unter inklusion@herthabonn.de oder bei der Lebenshilfe Bonn, Tel. 555 84 – 0.

wann? montags von 15.30 bis 17.00 Uhr
wo? Hertha Platz, Kessenicher Str. 262, 53129 Bonn

Foto © www.herthabonn.de

Bonner Kinder- und Jugendkulturtage in den Herbstferien

Keine Langeweile in den Herbstferien! Es gibt es abwechslungsreiches Angebot für Sechs- bis 18-jährige!

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie bietet in der Zeit vom 13. bis 26. Oktober 2019 ein tolles Programm.
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Kreativangebote, Experimente, ein Blick in die Vielfalt von Angeboten der Museen, Theater- und Schauspielprojekte, Kunst- oder Musikworkshops.

An dem bunten Programm beteiligen sich sowohl städtische Kinder-, Jugend- und Kultureinrichtungen als auch freie Träger der Jugendarbeit, Vereine und Museen.

Ab sofort liegt die Broschüre zum Abholen bereit.
wo? bei allen städtischen Informationsstellen (Verwaltungen, Bibliotheken, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Rathäusern und Familienbüro)

Oder als PDF-Dokument zum Download unter www.bonn.de/ferienprogramm. Auskunft bietet das Amt für Kinder, Jugend und Familie über die Telefonnummern
77 56 68 und 77 31 65.

Foto © Bonn.de

Buntes Programm am Weltkindertag 2019 auf dem Bonner Markt

Dieses Jahr ist das Motto des Aktionstages zum Bonner Weltkindertag „30 Jahre Kinderrechte“. Am Sonntag, 22. September 2019 gibt es ein großes Bühnen- und Aktionsprogramm für Familien.

An dem Aktionstag beteiligen sich mehrere Organisationen. Auch die WDR-Maus ist dieses Jahr wieder dabei. Es wird musikalische und tänzerische Beiträge verschiedener Einrichtungen und eine Zirkusshow mit Clown Olli geben.

Die Kinder-und Jugendbeauftragte der Stadt Bonn, Andrea Koors wird das Programm um 11 Uhr eröffnen. Bürgermeister Reinhard Limbach wird um 13 Uhr ein Grußwort sprechen.

Ausführliche Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Bonn unter: www.bonn.de/weltkindertag und an allen öffentlichen Informationsquellen.

Hintergründe des Weltkindertages

1954 beauftragte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Kinderhilfswerk UNICEF mit der Ausrichtung des Weltkindertages. Er wird heutzutage in 145 Staaten der Erde gefeiert, um sich weltweit für die Rechte der Kinder einzusetzen. Ihren 30. Geburtstag feiern die Kinderrechte am 20. November 2019. Mit dem Motto „30 Jahre Kinderrechte“ sollen die Rechte und Bedürfnisse von Kindern in den Vordergrund rücken.

Foto © Bonn.de

Zertifikat für Statistisches Bundesamt als fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Bonn

Der ADFC übergibt heute das Zertifikat „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ in Bronze an die Leiterin der Bonner Zweigstelle Frau Angela Schaff.

Der ADFC Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg verleiht das Zertifikat, da sich die Behörde mit ihren 600 Beschäftigten für eine erleichterte Fahrt zur Arbeit stark eingesetzt hat. Dazu wurde seit Jahren in überdachte Abstellanlagen, Umkleiden, Service und Aufklärungskampagnen investiert. Was im Einzelnen von den Unternehmen für ihre Mitarbeiter getan werden kann, soll bei dieser Gelegenheit vom ADFC und Bundesamt vorgestellt werden.

Foto © Georg Scheidgen

Junge Retter braucht die Welt!

Am 5. Oktober 2019 bietet die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet einen kostenlosen Aktionstag zur Klimakrise in Königswinter an.

In der Plant-for-the-Planet Akademie bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Sie lernen Spannendes zum Klimaschutz und pflanzen gemeinsam Bäume. Mitmachen können Kinder zwischen 9 und 12 Jahren.

Da Kinder lieber Gleichaltrigen zuhören sprechen Kindern zu Kindern über die Bedrohung der Menschen durch die Klimakrise. Es werden mit den eigenen Händen Bäume gepflanzt und Aktionen für ihre Zukunft entwickelt.
Ein Rhetoriktraining schult die kids im selbstsicheren Auftreten – denn als Botschafter haben sie ja eine Botschaft, die sie hinaustragen wollen!

Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundesumweltministerium empfohlen. Plant-for-the-Planet ist eine Kinder- und Jugendinitiative. 2007 rief der damals neunjährigen Felix Finkbeiner die Initiative ins Leben. Im Mai 2018 wurde er für sein Engagement von Bundespräsident Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Akademie Königswinter wird durch das Engagement der CJD Christophorusschule ermöglicht.

wann? 5. Oktober 2019 von 9.00 bis 17.30 Uhr
wo? CJD Christophorusschule Königswinter, Cleethorpeser Platz 12, 53639 Königswinter

Zur Abschlussveranstaltung ab 16.30 Uhr sind alle Eltern, Freunde, Verwandte und Interessierte herzlich eingeladen.

Kinder können sich hier kostenlos anmelden: plant-for-the-planet
(Interessierte Lehrer und Eltern können sich ebenfalls als Begleitperson anmelden.)

Foto © www.plant-for-the-planet.org

Taschenlampenkonzert 2019

Direkt nach den Sommerferien ist es wieder soweit. Am Poppelsdorfer Schloß findet das Rumpelstil-Taschenlampenkonzert statt. Ein Konzert im Dunkeln und auf einer Freilichtbühne – was für ein Abend! Und oft das erste Konzert für die Kids!

Stirnlampen, ausgefallenen Lichtkreationen, riesige Scheinwerfer und natürlich die klassischen Taschenlampen – alles ist dabei. Dadurch entstehen neue, aufregende Welten. Für die Großen schon besonders und für die Kleinen ist das Lichtermeer etwas ganz Beeindruckendes. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie! (Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.)

Im Vorprogramm gibt es Kinderschminken, einen Kletterturm, ein Glücksrad, einen Luftballonwettbewerb und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.
Gegen 19.45 Uhr gibt es einen Luftballonwettbewerb.

wann? 31. August 2019
wo? Poppelsdorfer Schloß
Einlass: ab 18.00 Uhr
Beginn des Konzerts: 20.00 Uhr (Ende um 22.00 Uhr)

Tickets gibt es hier: Taschenlampenkonzert

Foto © www.bunterkreis.de