Startseite » Archive für Til Hölting

Autor: Til Hölting

Bonner Oper hilft bei Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die Bonner Oper hat wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Die Kostümwerkstatt hat sich zur Aufgabe gemacht 1.000 Atemschutzmasken pro Woche herzustellen. Außerdem stellt das Team um Tischlermeister Peter Brombach Hygienewände für Kassen und Schalter aus Acrylglas her. Die einzelnen Arbeitsschritte könnt ihr euch im Video der Bonner Oper auf Twitter anschauen.

Jede Woche werden zur Unterstützung von Feuerwehr und Polizei von den fünf Schneiderinnen und Schneidern 1.000 Atemschutzmasken hergestellt. Im Interview mit dem WDR erklärte der Gewandmeister, dass ein Gespräch mit seiner Schwester und ein per Mail eingetroffener Aufruf von Kostümschaffenden freie Kapazitäten für solche Zwecke zu nutzen ihn zu dieser Maßnahme ermutigte.

Seine Kollegen waren begeistert von der Idee Atemschutzmasken zu nähen. Hergestellt werden die Masken in Heimarbeit oder in der Werkstatt der Oper. Bestandteile der Masken sind unbehandelte und naturfarbene Baumwollnessel, sodass diese nach Gebrauch gewaschen werden können.

Als Vorlage habe eine Nähanleitung der Stadt Essen gedient, dessen Bearbeitungszeit optimiert wurde, so Kreuzer im WDR. Den Hygienevorschriften von Krankenhäusern entsprächen diese zwar nicht, aber gegen Tröpfcheninfektionen helfen diese dennoch.

Daumen hoch für so viel Kreativität und Arbeitseinsatz!

Bild © Georg Scheidgen

Karate Dojo Ochi Bonn im Jahr 2019

Der Karate-Verein Karate Dojo Ochi Bonn e.V. hat im Jahr 2019 eine Menge Aktivitäten hinter sich gebracht, teils anstrengende, teils harmonische aber allesamt erfolgreiche.
Da wäre zunächst die stolze Zahl der stolzen Schwarzgurt-Prüflinge. Chef-Trainer Reinhard Rathmann legte beim großen Sommer-Gasshuku (einwöchiger Intensiv-Lehrgang) die Prüfung zum 6.Dan ab. Die erste Vorsitzende Nina Mons bestand ihre Prüfung zum 2.Dan.

Weiterhin legten in diesem Jahr Daniel Friedrich (Schatzmeister des Vereins), Stephan Buschard und Wolfgang Trappe ihre Prüfung zum ersten Dan ab.
Prüfungen fanden auch zweimal vereinsintern statt. Sowohl im Januar als auch kurz vor den Sommerferien legten viele Mitglieder ihre Farbgurtprüfung ab und wurden für ihren Trainingsfleiß belohnt.

Diverse Feste rundeten das Programm ab. Ein Sommerfest direkt am Rhein mit diversen kulinarischen Köstlichkeiten, Geschicklichkeitsspiele für die Kinder, Kanu fahren und vielen guten Gesprächen lies das erste Halbjahr 2019 ausklingen. Ein knappes halbes Jahr später folgte die erste Vereinsmeisterschaft, die unter den Mitgliedern mit großem Engagement angenommen wurde. Auch der Nikolaus stattete der Karate-Gesellschaft einen Besuch ab.

Außer der Dojo-Meisterschaft starteten einzelne Mitglieder des Vereins noch bei anderen Turnieren: 

Am 22.September gingen Luna Paulsen, Nathalie Rau, Can Kahmaran und Niko Stanisic beim Godesberg-Cup in Bonn-Plittersdorf an den Start. Das Kata-Team mit Luna, Nathalie und Joel (Dojo Ochi Hennef) erreichte einen hervorragenden dritten Platz. Im Kumite wusste Niko Stanisic sich in seiner Altersklasse gegen vier Teilnehmer durchzusetzen und konnte den Vize-Titel mit nach Hause nehmen.

Nach fünf Jahren Abstinenz ging die erste Vorsitzende Nina Mons im Oktober bei den NRW Landesmeisterschaften an den Start. Vorausgegangen waren diesem Tag, neben dem obligatorischen Dojo Training, private Einheiten und Tipps von Sensei Reinhard und Melissa Rathmann. Nina ging sowohl in Kata als auch in Kumite Einzel an den Start. In Kumite 
konnte sie sich trotz eines kleinen Rückschlags für das Finale qualifizieren. In einem ausgeglichenen Finale blieb es am Ende beim Vizetitel.
Es folgte die größte Meisterschaft des Deutschen JKA Karate Bundes (DJKB): Die „DJKB-Familie“ trifft sich einmal im Jahr in Bottrop um das letzte große Highlight des Jahres zu begehen, den JKA-Cup. Dieses, seit über 40 Jahren ausgetragene Turnier, ist über die deutschen Landesgrenzen hinaus so bekannt, dass man mittlerweile von einer internationalen Meisterschaft sprechen kann. In diesem Jahr waren neben den zahlreichen Karatekas aus ganz Deutschland Teilnehmer aus der Ukraine, Tschechien, Frankreich, Malta, Belgien und Norwegen am Start. Das Karate Dojo Ochi Bonn wurde an diesem Tag von Melissa Rathmann und Nina Mons vertreten. Beide wollten ihre monatelange Vorbereitung nun auf der Meisterschaft umsetzen.

Melissa startet seit Jahren erfolgreich auf nationaler und internationaler Ebene. 
Ninas Auftreten war selbstbewusst und die Wertungs-Entscheidungen fragwürdig. Jedenfalls musste sie sich ihrer maltesischen Gegnerin geschlagen geben. Danach konnte Nina zumindest ihren vollen Fokus auf die nächste Disziplin lenken. Es hieß also die Konzentration auf Kata zu richten. Hier konnten sich Melissa und Nina in ihrer jeweiligen Altersklasse für das abendliche Finale qualifizieren. Melissa stand zudem in der Disziplin Kata-Team mit ihrer Mannschaft aus Köln im Finale.

Mit ihrer Kür-Kata Sochin verfehlte Nina nur um wenige Zehntel die Medaillen-Ränge. Auch Melissa zeigte Sochin und musste sich der Erst-Platzierten ebenfalls um wenige Zehntel geschlagen geben, so dass am Ende ein starker zweiter Platz stand. Das Team von Melissa zeigte mit einer synchronen und sauberen Nijushiho eine starke Vorstellung und holte souverän Gold!

Bild © pixabay / patrickbrassard0

Text © Karate Dojo Ochi Bonn

 

Anleitung zum Händewaschen

Anleitung zum richtigen Händewaschen in Zeiten von Corona

In der momentanen Situation ist gründliches Händewaschen besonders wichtig um sich bestmöglich vor dem Corona-Virus zu schützen.

Wir vom Stadtmagazin Hallo Bonn! haben eine Anleitung vorbereitet, worauf beim Händewaschen zu achten ist.

Es sind sieben Schritte zu beachten:

  1. Genügend Wasser verwenden und darauf achten, dass die Temperatur so warm wie nötig aber so niedrig wie möglich ist, denn von zu heißem Wasser trocknet die Haut aus.
  2. Die Seife wird zwischen den feuchten Handflächen aufgeschäumt. Zu viel Seife ist aber auch nicht nötig! Ein Pumpstoß genügt völlig!
  3. Sehr wichtig ist auch das richtige Einseifen. Die Hände sollten in kreisenden Bewegungen und mit leichtem Druck eingeseift werden. Besonders wichtig sind dabei die Bereiche zwischen den Fingern, an den Handflächen, an den Kuppen und an den Nägeln. Um die Bakterien und Viren sorgfältig zu entfernen sind 20 bis 30 Sekunden notwendig.
  4. Beachten Sie auch die Zwischenräume der Finger. Dafür sollten die Hände ineinander verhakt werden und dann die Finger in den Zwischenräumen der anderen Hand bewegt werden. Den Daumen auch nicht vergessen.
  5. Wichtig ist auch, dass der Schaum vollständig abgespült wird. Wenn man keine Seife hat, die Hände 30 Sekunden unter warmes, fließendes Wasser halten.
  6. Die Hände bitte sorgfältig abtrocknen und darauf achten die Handtücher regelmäßig zu wechseln.
  7. Um dem in der aktuellen Corona-Situation häufigeren Händewaschen vorzubeugen ist das Eincremen besonders wichtig um die hauteigenen Regenerationsprozesse zu unterstützen.

Hier nach sollte man auf jeden Fall auch generell die Hände waschen!

  • nach dem Besuch der Toilette
  • nach dem Naseputzen oder Niesen
  • nach der Gartenarbeit
  • nach Anfassen von Tierfutter
  • nach Anfassen von rohem Fleisch
  • nachdem man sich geschminkt hat
  • nach dem Müll rausbringen
  • nach dem Kontakt zu kranken Menschen
  • nach dem Berühren von Tieren

Natürlich ist Händewaschen auch sonst sehr wichtig um sich vor Keimen zu schützen. Denn über 80 Prozent von Krankheiten übertragen wir über die Hände. Das geht vom Margendarminfakt bis jetzt zum Corona-Virus.

Wir wünschen ihnen viel Gesundheit!

Bild © pixabay / _Alicja_

Fußball EM Bonn

Corona-Krise führt auch zur Verlegung der Europameisterschaft

Die EM wird um ein Jahr auf den Sommer nächsten Jahres verschoben. Der europäische Vereinsfußball mitsamt dem Europapokal liegt weiter still. Darüber wurde von den Entscheidungsträgern des Fußballs mehrere Tage konferiert.

Immer mehr Fußballvereine haben erkrankte Spieler in ihren Reihen. Einige Vereine in Italien, wie Sampdoria Genua, Juventus Turin und AC Florenz sind besonders betroffen, aber auch bei Hertha BSC Berlin oder Hannover 96 gibt es positiv getestete Spieler.

Durch die Verschiebung haben die Vereine über einen Monat länger Zeit die Saison doch noch zu Ende spielen zu können. Der wahrscheinlichste Stichtag ist der 30. Juni, da bis zu diesem Zeitpunkt die auslaufenden Verträge gelten. Montag, den 16. März wurde von der Liga entschieden, dass für die übrigen Spiele auf Geisterspiele verzichtet wird. Über den weiteren Verlauf wird in der Woche ab dem 30. März entschieden.

Das Eröffnungsspiel sollte eigentlich am 12. Juni in Rom stattfinden. Die Ausbreitung des Corona-Virus ist in Italien jedoch besonders stark. Deutschland wäre bei der Europameisterschaft in einer Gruppe mit Frankreich, Portugal und des Gewinners einer Playoffsrunde gewesen.

Das Thema Fußball-EM stellte sich als besonders kritisch dar, da die EM in vielen verschiedenen Ländern stattgefunden hätte. Neben München und Rom wären auch Amsterdam, Kopenhagen, Bilbao, St. Petersburg, Bukarest, Budapest, Baku, Glasgow, Dublin und London als Austragungsorte dabei gewesen. In London sollten beispielsweise beide Halbfinalspiele und das Finalspiel sein.

Die millionenschwere Club-WM, die eigentlich nächsten Sommer stattfindet, wird nach Ankündigung der UEFA ebenfalls verschoben. Wann genau diese nachgeholt wird steht derzeit noch nicht fest.

Über das weitere Vorgehen in der Champions League und Europa League wird in einer Arbeitsgruppe unter Beteiligung der Ligen und Clubs entschieden. Von diesen Entscheidungen sind unter anderem auch unsere Clubs FC Bayern München, RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt betroffen.
Immer mehr Fußballvereine haben erkrankte Spieler in ihren Reihen.  Einige Vereine in Italien, wie Sampdoria Genua, Juventus Turin und Florenz sind besonders betroffen, aber auch bei Hertha BSC Berlin oder Hannover 96 gibt es positiv getestete Spieler.

Bild © pixabay / pexels

bonnorange beteiligt sich wieder an „Let`s Clean up Europe“

Am Aktionstag „Bonn-Picobello“ nimmt bonnorange wieder an „Let`s clean up Europe“ teil. Mit verschiedenen Aktionen kann sich am Samstag, 14. März 2020 gegen Littering eingesetzt werden. Seit 2004 können sich Schulklassen, Familien, Einzelpersonen, Freundeskreise, Unternehmen, Vereine oder Nachbarschaftsgruppen für den Sauberkeitstag einsetzen.

Bis morgen, 4. März 2020 kann man sich noch für den Frühjahrsputz anmelden. Alle Teilnehmer werden mit Müllsäcken und Handschuhen ausgerüstet. Der eingesammelte Müll wird zu vorher festgelegten Orten gebracht. Teilnehmer/innen erhalten nach der Aktion eine Urkunde. Angemeldet werden kann sich über das Online-Formular oder über den Anmeldecoupon des Flyers zu „Bonn-Picobello“. Wichtige Informationen sind unter www.bonnorange.de/picobello verfügbar.

Der Veranstalter, also bonnorange AöR, sorgt sich auch um den Artenschutz und regt deshalb alle Teilnehmer dazu an, sich an der Müllaktion zu beteiligen. Naturschutzgebiete und Naturdenkmale sind kein Teil der Aktion. Beratungen zu den Sammelorten gibt es bei bonnorange ebenfalls.

Das versehentliche oder mutwillige Fallenlassen von Müll, auch Littering genannt, zeigt sich am auffälligsten in Flüssen und Meeren. „Let`s Clean Up Europe“ möchte dagegen vorgehen. Von Mitmacheaktionen werden alle Bürger/innen hinsichtlich ihrer Verantwortung für eine saubere Umwelt sensibilisiert. Die 2009 von der europäischen Kommission initiierte Kampagne, gibt es seit 2015 auch in Deutschland.

Bild © Georg Scheidgen

Afterzochparty Bad Godesberg 2020 mit Stargästen Kasalla und Miljö

An Karneval sind die beliebten kölschen Bands Kasalla und Miljö auch in Bonn zu Gast. Bei uns bekommt ihr einen Überblick über die beiden sehr bekannten Mundart-Bands und ihre Auftritte in Bonn.

 

Afterzochparty Bad Godesberg

Letztes Jahr wurde mit Querbeat und Cat Ballou gefeiert, dieses Jahr werden als Stargäste Kasalla und Miljö auf der Bühne stehen. Direkt nach dem Godesberger Zoch kann also weiter Party gemacht werden.

Wo? Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, 53177 Bonn

Wann? 23. Februar, Beginn um 15:11 Uhr

Tickets: für 12,90 € zzgl. Gebühr bei Bonn Ticket oder Event Brite


Bonn freut sich auf Kasalla und Miljö an Karneval


Über Kasalla:

Im Jahr 2011 ist die Band in einem Kölner Proberaum von Basti Campmann und Flo Peil gegründet worden. Die Bandmitglieder sind Bastian Campmann, der Sohn des verstorbenen Räuber-Gitarristen Norbert Campmann, Keyboarder Rene Schwiers, Bassist Sebi Wagner, Schlagzeuger Nils Plum und der Sänger und Gitarrist Flo Peil. Die wohl bekanntesten Lieder sind „Pirate“, „Stadt met K“ oder „Alle Jläser huh“.


Über Miljö:

Die fünfköpfige aus Köln stammende Band fand während ihrer Schulzeit zusammen und wurde im Jahr 2012 gegründet. Im Jahr 2014 gewannen sie unter anderem auch den Loss Mer Singe-Newcomerpreis. Ihr Durchbruch gelang ihnen mit dem Titel „Su lang die Leechter noch brenne“, das bekannteste Lied ist aber „Wolkeplatz“. Im Herbst 2019 erschien ihr neues EP Album „Null oder Hundert“.


Weitere Auftritte von Miljö in Bonn


7.
Jemeinsame Mädche & Jonge Sitzung

Wann? Freitag, 14. Februar 2020, Einlass ab 18:00 h, Beginn 18:45 h

Wo? Im Brückenforum, Friedrich-Breuer-Str. 17, 53225 Bonn

Tickets: 27,20 € pro Person

Der Einlass ist um 18 Uhr mit dem Warm-Up, danach treten Fiasko, LINUS, Luftflotte, Kommando 3, Wolfgang Trepper, Druckluft, Miljö, Fauth Dance Company, Prinz und Bonna mit den Bonner Stadtsoldaten, sowie DJ Ronaldo auf.


2. Hemmerischer Mädchensitzung

Wann? Dienstag, 18. Februar 2020, Einlass ab 15:30 h, Beginn 16:30 h

Wo? Beim Piepsch, Kreuzbergstr. 12, 53332 Bornheim

Karten können unter i.pieper@netologne.de oder unter 02227-6459 reserviert werden. Miljö tritt um ca. 19:00 Uhr auf.

Bild © Georg Scheidgen

 

Casting für neuen Schweighöfer-Film in Bad Godesberg

Kommenden Samstag, 15. Februar findet im Bad Godesberger Kinopolis ein Casting für den Spielfilm „Generation Beziehungsunfähig“ statt.

Gesucht werden Menschen, die über einen Bart, ein Piercing oder eine Tätowierung verfügen. In der Bestsellerverfilmung wird von der Produktionsfirma „nach Hipstern und trendigen Leuten gesucht“. Gecastet wird Samstag zwischen 12 und 16 Uhr im Bad Godesberger Kinopolis (Moltkestraße 7-9).

Insgesamt 600 Menschen werden laut der zuständigen Agentur Eick gesucht. Gefragt sind Hipster und Trendsetter. Die Rollen werden beispielsweise Gäste in Clubs, Bars und angesagten Cafés ausfüllen. Interessenten sollen gestylt und in vollem Outfit zum Casting kommen, so Weber von der Agentur Eick. Wichtig ist auch das Mitbringen des ausgefüllten Castingbogens, welchen man unter www.agentur-eick.de/pdf/castingbogen findet.

Die Agentur Eick hatte in Bonn bereits das Casting für die Serie „Babylon Berlin“ geleitet und hunderte Interessierte angelockt.

Gedreht wird für den Spielfilm Mitte Februar bis Anfang April in Köln und Bonn. Das Buch „Generation Beziehungsunfähig“ handelt von der Analyse der unbeständigen Liebesleben moderner Großstädter.

Foto © pixabay / Pixel 2013

Bonn City Tours veranstaltet Valentinstag-Stadtführung

Bonn City Tours führt seine Gäste am Freitag, 14. Februar um 19 Uhr mit Erzählungen von Liebesgeschichten und Dramen durch die Bonner Innenstadt. Allen die lieber Zeit als Pralinen verschenken wird beispielsweise erzählt, wie eine zerbrochene Liebe einen Krieg auslösen konnte oder warum es bei Beethoven mit der Liebe nicht klappte. Die Touren werden sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache angeboten. Reserviert werden können die begrenzten kostenlosen Karten unter www.bonncitytours.de.

Infos zu Bonn City Tours:

Das Bonner Tourismus-Startup wurde im Jahre 2017 vom Geschichtsstudenten Daniel Friesen gegründet. Bonn City Tours bietet mehrsprachig Touren mit Stadtführern, die Akademikertitel besitzen und aus dem Wissen ihres langjährigen Studiums schöpfen können. Vor allem mit der „Free-Walking-Tour“ ist das Tourismus-Startup nicht mehr aus Bonn wegzudenken.

Bild © Bonn City Tours

Dicker-Pulli-Tag in Bonn

Initiiert von der Bonner Bürgerin Corinna Nitsche-Hainer findet der „Dicker-Pulli-Tag“, am Freitag 7. Februar 2020, das erste Mal in Bonn statt, um für den Klima- und Umweltschutz zu motivieren und zu sensibilisieren.

Auch Oberbürgermeister Ashok Sridharan ist ein großer Unterstützer des „Dicker-Pulli-Tag“. Mit der Aktion will die Stadt Bonn unterstreichen, dass durch diese kleine Veränderung viel bewirkt werden kann, wenn nur viele Bürger mitmachen, da laut Stadt dauerhaft jedes Grad weniger sechs Prozent Heizenergie spart und somit Kosten und CO2. Vielleicht ist es möglich die Heizung dauerhaft um ein Grad herunterzudrehen. Achtung: Lassen Sie die Räume aber bitte nicht komplett auskühlen! Damit ist dem Klima nicht geholfen!

Die Stadt, die Deutsche Telekom Stiftung, das Museum Alexander Koenig, die Deutsche Post DHL Group u.v.m. beteiligen sich. Auch über 35 Schulen und Kitas nutzen den Tag für Bewegungsspiele, Aktionen von Schülerbotschaftern oder Umwelt- und Klima-AGs. Die weiteren Teilnehmer sind auf der Website www.dicker-pulli-tag-bonn.de nachlesbar.

Mitmachen kann jeder, indem am 7. Februar die Heizung um ein Grad heruntergedreht wird. Die Anmeldung kann entweder telefonisch unter 0228-77 50 60 oder unter anmeldung@bea-bonn.de erfolgen.

Aktionen und Angebote am 7. Februar:

In Bonn wird es einige Möglichkeiten geben, wie man sich am „Dicke-Pulli-Tag“ über das Thema Klimaschutz informieren kann.

Im Stadthausfoyer informiert und berät die Leitstelle Klimaschutz Bonn, das Gebäudemanagement und die Bonner Energie Agentur zum Thema „Klimafreundliches Wohnen“ über die Energieeffizienz-Standards, sowie über das Dämmen & Heizen und das Verwenden von Solarenergie.

Für junge Geflüchtete wird durch den AsA e.V-Ausbildung statt Abschiebung e.V in Kooperation mit Grüner Strom Label e.V. über das Energiesparen informiert.

Die Energieagentur NRW wird an diesem Tag für energiebewussteres Verhalten im Unternehmen oder in der Verwaltung sensibilisieren und motivieren.

Und Sie? Und Ihr? Und Du? Macht Ihr auch mit? Jeder kann teilnehmen: Einfach am 7. Februar 2020 die Heizung etwas herunterdrehen! Wird es zu kalt: „Zieh ’nen dicken Pulli an!“

Bild © pixabay / USA-Reiseblogger

 

 

Karneval in Bonn zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag

In Bonn wird zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag wieder einiges los sein. Wir bieten einen Überblick:

Alle Veranstaltungen an Weiberfastnacht (Link)

 

Weiberfastnacht im Haus Rosental (Link)

Veranstalter ist der Tanzverein KG Blau-weiss vorgebirge e.V

Wann? Eröffnung von Weiberfastnacht von 10 bis 11 Uhr
Wo? Rosental 80-88, 53111 Bonn

 

Weiberfastnacht mit Sturm auf das Beueler Rathaus

Wann? Donnerstag, 20. Februar 2020, ab 9 Uhr auf dem Rathausvorplatz
Wo? Beueler Rathaus; Friedrich-Breuer-Straße 65

 

Im Sudhaus wird an Karneval gefeiert (Link)

Wann? Donnerstag, 20. Februar  11:00 Uhr mit Open End
Wo? Friedensplatz 10, 53111 Bonn

 

Weiberfastnacht der AfterJobParty im Ameron Hotel Königshof (Link)

Wann? Donnerstag, 20. Februar 2020, 13:11 Uhr
Wo? Ameron Hotel Königshof, Adenauerallee 9, 53111 Bonn

Tickets auf Bonn City.de:
Im Vorverkauf kosten die Tickets 18 €
Late Ticket mit Einlass ab 18 Uhr 16 €
Kombiticket Konfettiball 29,90 €

 

Weibersitzung der GKG Bergfunken Bad Godesberg e.V. (Link)

Wann? Donnerstag, 20. Februar 2020 von 14:11 bis 19:00 Uhr
Wo? Kleine Beethovenhalle, Muffendorfer Hauptstr. 22, 53177 Bonn

 

Weibersitzung im Bürgerhaus Aegidienberg (Link)       

Wann? Donnerstag, 20. Februar, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Wo? Bürgerhaus Aegidienberg, Aegidiusplatz 10, 53604 Bad Honnef



Alle Veranstaltungen am Freitag (Link)


Godesberger Abend mit Begrüßen des Prinzenpaars

Wann? Freitag, 21.Februar 2020 ab 18:30 Uhr mit Open End
Wo?
Friedensplatz 10, 53111 Bonn

 

Karnevalsparty für Singles (Link)

Es gibt eine Party, einen Einsteiger-Workshop Linedance und einen Überraschungsact

Wo? Tanzhaus Bonn GmbH, Gartenstraße 102, 53225 Bonn,
Wann? Freitag, 21. Februar 2020, ab 19:30 Uhr
Preise/Tickets: Workshop & Party 12,50  €, Party 6,50 €

 

Bütz mich! 2020 (Link)

Zum wiederholten Male gibt wieder Bonns beliebteste Karnevalsparty im Brückenforum. Auflegen wird Radio Bonn/Rhein-Sieg DJ NICO JANSEN

Wann? Freitag, 21.02.2020, ab 21:00 Uhr
Wo? Brückenforum GmbH, Friedrich-Breuer-Straße 17, 53225 Bonn
Preise/Tickets: 15,14 €

ALAAF XXl Karnevalsparty für alle Bonner Schulen (Link)

Es ist die größte Schülerparty in Bonn mit über 3.300 Partygästen! Gespielt werden die besten Karnevalshits! Gemixt aus HipHop; RnB und House

Wann? Freitag., 21.Februar 2020, 19:30 Uhr
Wo? Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, 53177 Bonn
Preise/Tickets: 12,08 €

 

Karnevalskonzert Beethoven (Link)

Das Karnevalskonzert richtet den Blick auf die Beziehung zwischen Bonn und Wien. Es wird die Musik von Beethoven gespielt, aber auch andere Musik, die er wahrscheinlich gerne geschrieben hätte. Den Abschluss bildet dann Karnevalsmusik.

Wann? Freitag, 21. Februar 2020
Wo? Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1, 533111 Bonn
Preise/Tickets: ab 20,70 € bis 39,40 €


Alle Veranstaltungen am Samstag (Link)


Erste Karnevalspart im Joligs

Es wird Kölsch getrunken, gelacht, gesungen und geschunkelt.

Wann? Samstag, 22. Februar, 2020
Wo? Joligs, Ermekeilstrasse 22, 53113 Bonn

Fun Kölsch Karneval im Brückenforum (Link)

Es wird ein buntes und vielfältiges Programm mit den besten kölschen Karnevalsbands und Tanzgruppen aus dem Rheinland geboten. Unter anderem Mickie Krause, Tim Toupet und Marc De Shark

Wann? Samstag, 22. Februar 2020, 20:00 Uhr
Wo? Brükenforum Bonn, Friedrich-Breuer-Str. 17, 53225 Bonn
Preise/Tickets: Normalpreis 25,60 €

Die Jecke Almgaudi (Link)

Es wird stimmungsvolle Live Musik mit DJ geboten

Wann? Samstag, 22. Februar um 19:00 Uhr
Wo? Am Bonner Bogen 1, 53227 Bonn
Preise/Tickets: 20,00€ pro Person

 

Konfettiball by AfterJobParty (Link)

Es wird einmal stündlich ein Konfettiregen gezündet. Der Bonner Prinz aus dem Jahre 2014, DJ Sime wird mit Karnevalshits und verschiedenen Live Acts für die Unterhaltung sorgen. Es werden eiskalte Getränke und Snacks gereicht.

Wann? Samstag,22. Februar 2020, ab 19:11 Uhr
Wo? Ameron Hotel Königshof, Adenaueraller 9, 53111 Bonn
Preise/Tickets: Im Vorverkauf 14,00€

Alaaf the 90s – Karneval küsst das beste der 90er Jahre (Link)

Die Kultparty am Karnevalssamstag wird bereits das dritte Mal in einem der Bonner Traditionshäuser gefeiert. Es wird Drinnen im Gastraum und im beheizten Zelt gefeiert.

Wann? Samstag, 22. Februar 2020, 20:00 Uhr
Wo? Rheinbrücke, Konrad Adenauer Platz 2, 5325 Bonnn
Preise/Tickets: 10 € – inkl. Welcome Shot
Ohne Kostüm kein Einlass. Empfohlen wird außerdem ein Frühzeitiges Erscheinen

 

Baskets Alaaf! Bonn vs. Giessen (Link)

Es wird das traditionelle Karnevalsspiel zwischen Telekom Baskets Bonn und den JobStairs Giessen 46ers ausgetragen.

Wann? Samstag, 22. Februar 2020 von 20:30 bis 4:00 Uhr. Einlass ist schon ab 18:30 Uhr.
Wo? Telekom Dome, Basketsring 1, 53123 Bonn
Preise/Tickets: Von 16,00 € bis 37,00 €
Angeboten wird auch ein kostenloser Shuttlebus vom Bonner Hauptbahnhof zum Telekom Dome und wieder zurück.


D’r Sound Kütt – Karnevalssamstag – Nambawan Soundsystem MashUp @ Brotfabrik Bonn (Link)

Es geht um den alternativen Karneval mit unter anderem Reggae, Dub und Dancehall.

Wann? Samstag, 22. Februar 2020 um 22:00 Uhr
Wo? Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn
Preise/Tickets: 7 €

 

Karneval im Sudhaus

Kölsche Leeder & Partyclassics

Wann? Samstag, 22. Februar 2020, ab 18 Uhr
Wo? Friedensplatz 10, 53111 Bonn

 

Alle Veranstaltungen am Sonntag (Link)


Rathauserstürmung Bad Godesberg

Wann?
Sonntag, 23. Februar 2020, ab 12 Uhr
Wo? Kurfürstenallee 2 · 53177 Bonn

 

Feldlager mit Rathauserstürmung des Bonner Stadtsoldaten-Corps (Link)

Wann? Sonntag, 23. Februar 2020
Wo? Marktplatz Bonn

 

Sturm auf das Alte Rathaus in Bonn

Wann? Sonntag, 23. Februar 2020
Wo? Marktplatz in Bonn


Afterzochparty Party Bad Godesberg 2020 mit Kasalla und Miljö (Link)

Auch 2020 wird wieder die Afterzoch Party in der Godesberger Stadthalle nach dem Godesberger Karnevalszug stattfinden. Gefreut werden kann sich diesmal auf Kasalla und Miljö!

Wann? Sonntag, 23. Februar 2020 ab 15.11 Uhr
Wo? Godesberger Stadthalle Koblenzer Str. 80, 53177 Bonn

 

Back To The 80s – Aftershowparty (Link)

Nach der BIG Mike Show wird weiter gefeiert! Bis in die Nacht hinein wird gefeiert und getanzt! Gespielt wird unter anderem New Wave und Synth Pop von Wham, Culture Club, Nena und Kim Wilde.

Wann? Sonntag, 23. Februar 2020, 22:00 Uhr bis Montag, 24. Februar 2020, 03:30 Uhr
Wo? Namenlos, Bornheimer Str.20-22, 53111 Bonn
Preise/Tickets: 3 Euro

 

Alle Veranstaltungen am Rosenmontag (Link)

 

After-Zoch-Party im BarRoon (Link)

Gefeiert wird mit eiskaltem Kölsch und natürlich Karnevalsmusik

Wann? Montag, 24. Februar 2020 ab 15:11 Uhr
Wo? BarRoon, Wilhelm-Levision Str.22, 53115 Bonn
Preise/Tickets: 7 Euro inkl. Shot


Rosenmontags-Rave (Link)

Wann? Montag 04. März 2020, 17:00 Uhr
Wo? N8Lounge, Franzstraße 41, 53111 Bonn

 

Rosenmontagsfete im Zeughaus des Bonner Stadtsoldaten-Corps (Link)

Gefeiert wird mit und nach Stadtsoldaten Art. Bei kostenlosem Eintritt

Wann? Montag, 24. Februar 2020 von 16:00 bis 23:00 Uhr
Wo? Zeughaus des Bonner Stadtsoldaten-Corps von 1872, Endenicher Straße 10 b, 53115 Bonn


Bonner Rosenmontagszug  

Wann? Am Montag, 24. Februar 2020, ab 12 Uhr
Wo? Bonner Innenstadt

 

Bild © Georg Scheidgen