Fahrrad Abstand © pixabay / SylwiaAptacy
Fahrrad Abstand © pixabay / SylwiaAptacy

Abstand beim Überholen von Fahrrädern

Die Stadt Bonn und der ADFC werben mit einer gemeinsamen Kampagne für den Seitenabstand bei Überholen von Radfahrern.

Die ersten städtischen Fahrzeuge wurden mit entsprechenden Aufklebern beklebt, die auf den Mindestabstand von 1,5 m beim Überholen hinweisen. In Kürze sollen alle Fahrzeuge des Fuhrparks mit den Aufklebern ausgestattet werden. Die Stadt unterstützt die Aktion des ADFCs Bonn/Rhein-Sieg und beteiligt sich an den Kosten der Aufkleber. Es wird für gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme im Straßenverkehr.

Die wichtigsten Fakten zum Überholen:

  • Innerorts müssen Kraftfahrzeuge mindestens 1,5 Meter Abstand zu Radfahrenden halten.
  • Schon die durch das überholende Kfz entstehenden Veränderungen der Seitenwind- und Luftdrucksituation können zu Unfällen von Radfahrenden führen.
  • Lkw und Busse müssen zwei Meter Abstand einhalten.
  • Außerorts und bei Geschwindigkeiten über 50 Kilometer pro Stunde sind zwei Meter Abstand erforderlich.
  • Auch beim Überholen von Kindern oder Eltern mit Kindern sind zwei Meter einzuhalten.
  • An Steigungen ist wegen der Pendelbewegungen von Radfahrenden ein Abstand von mindestens zwei Metern erforderlich.
  • Radfahrende sollten mindestens einen Meter Abstand zu parkenden Autos halten, um nicht durch unachtsam geöffnete Autotüren verletzt zu werden.
  • Ist eine Straße zu eng für diese Mindestabstände, ist ein Überholen nicht zulässig.
  • Auch wenn Radschutzstreifen oder Radfahrstreifen eine eigene Fahrspur suggerieren, muss hier ein ausreichender Seitenabstand eingehalten werden.

Bildrechte © pixabay / SylwiaAptacy

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.